Und niemals vergessen ...

Präsident Bertram: "Das ist Union!"

Fr, 02. Mai 2003
Schließlich sollte dieses bislang einmalige Angebot einem Union-Fan zugute kommen, der die Partie gegen Eintracht Frankfurt am 15. November einmal hautnah bei "seiner" Mannschaft verfolgen kann. Nun wird ein stadtbekannter Fan des Kontrahenten Eintracht Frankfurt auf der Auswechselbank das Spiel verfolgen, das war dem Eintracht-Anhänger und seinen Sympathisanten immerhin 2096,59 Euro wert. Der 45-jährige Manfred Adelmann ist der stolze Gewinner.



Der 1. FC Union trug den unerwarteten Ausgang der Auktion mit Humor. "Das hat doch Charme. Das ist Union!", war die erste Reaktion von Präsident Heiner Bertram. Der Berliner Verein hat zu dem Frankfurter Edel-Fan bereits Kontakt aufgenommen, wird ihn gebührend empfangen und mit Adelmann vor der Partie detailliert die "Spielregeln" durchgehen.



Die Idee von der Versteigerung des Platzes im Innenraum stieß bei eigenen Fans wie auch bei den Anhängern von Eintracht Frankfurt auf Begeisterung. Ein Union-Fan aus Prag bot bis zuletzt fleißig mit und teilte dem Verein per E-Mail mit, dass er den Platz gerne Bundeskanzler Gerhard Schröder zur Verfügung stellen würde, damit dieser sich für das Stadion an der Alten Försterei einsetze. Die Internet-Auktion war am Montag Gesprächsthema Nummer eins beim 1. FC Union und seinen zahlreichen Fans.