Und niemals vergessen ...

Nicolai Rapp schließt sich Darmstadt an

Abschied auf Zeit:

Mo, 23. Dezember 2019
Nicolai Rapp schließt sich Darmstadt an

Knapp ein Jahr nach seinem Wechsel zum 1. FC Union Berlin verlässt Nicolai Rapp Berlin-Köpenick für ein halbes Jahr und schließt sich für die Rückrunde dem SV Darmstadt 98 an.

Der Innenverteidiger stieß in der Winterpause 2019 zum Team von Urs Fischer, seitdem kam der 23-Jährige, der im Sommer mit Union den Aufstieg in die Bundesliga feierte, in vier Pflichtspielen zum Einsatz. Beim Tabellenzwölften der 2. Bundesliga soll Rapp nun die Defensive verstärken und regelmäßig auf dem Platz stehen.

„Ich fühle mich bei Union extrem wohl, für mich ist es aber wichtig, so viel Einsatzzeit wie möglich zu haben und in Spielen weiter Erfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln. In Darmstadt möchte ich im Team schnell Fuß fassen, persönlich die nächsten Schritte gehen und der Mannschaft helfen, ihre Ziele zu erreichen“, freut sich Nicolai Rapp auf die kommende Aufgabe.

Auch Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin, sieht den temporären Wechsel des Defensivspielers positiv: „Dass Nicolai großes Potenzial besitzt, ist unbestritten. Um sich stetig weiterzuentwickeln, soll er jetzt in einer starken 2. Liga möglichst regelmäßig auf dem Platz stehen. Deshalb sehen wir die Leihe nach Darmstadt als Win-Win-Situation für alle beteiligten Parteien. Wir wünschen Nicolai Rapp alles Gute für die Rückrunde und freuen uns, wenn er im Sommer zurück nach Berlin kommt.“

Der Leihvertrag läuft bis zum 30.06.2020 und beinhaltet keine Option.