Aha. Der frühe Vogel ...

Mohamed Amsif verlässt Union: Verein und Spieler einigen sich auf Vertragsauflösung

Mi, 13. Juli 2016
Mohamed Amsif verlässt Union: Verein und Spieler einigen sich auf Vertragsauflösung

Der 1. FC Union Berlin und Mohamed Amsif haben sich auf die Auflösung des ursprünglich bis 30. Juni 2017 datierten Lizenzspielervertrages geeinigt. Der 27-jährige Keeper schloss sich im Sommer 2014 den Eisernen an und absolvierte sieben Pflichtspiele für die Köpenicker.

„Es waren zwei sehr lehrreiche und intensive Jahre für mich hier bei Union. Ich habe viele tolle Mannschaftskameraden und Leute kennengelernt. Ich hätte mir natürlich gewünscht, öfter zum Zug zu kommen. Im Fußball entscheiden jedoch oft winzige Faktoren über Erfolg oder Nichterfolg. Ich wünsche dem gesamten Verein für die Zukunft alles Gute und bin davon überzeugt, dass Union auf dem richtigen Weg ist, die gesteckten Ziele zu erreichen. Ich blicke jetzt nur nach vorn und freue mich auf neue Herausforderungen, die auf mich warten“, kommentierte Mohamed Amsif den Abschied vom 1. FC Union Berlin.

„Es war seit längerem der eindeutige Wunsch von Mohamed Amsif, den 1. FC Union Berlin zu verlassen. Ich denke, wir haben für alle Seiten eine faire Lösung gefunden und wünschen Mo für seinen zukünftigen Weg viel Erfolg, beruflich und privat“, so Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin.

Mohamed Amsif verlässt den 1. FC Union Berlin mit unbekanntem Ziel.