Kommt nix im TV? :)

Lennart Moser verlängert und geht nach Klagenfurt

Neuer Vertrag und Leihe:

Mi, 30. Dezember 2020
Lennart Moser verlängert und geht nach Klagenfurt

Der 1. FC Union Berlin verlängert den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torhüter Lennart Moser. Der heute 21-Jährige, der beim Grünauer BC mit dem Fußballspielen begann und seit 2010 für die Köpenicker aktiv ist, erhielt bereits 2017 einen Lizenzspielervertrag und gehört seit Sommer 2017 zum Profikader. In der vergangenen Saison lief der 196 cm große Torhüter auf Leihbasis für Energie Cottbus und Cercle Brügge auf, bevor er im Sommer 2020 an die Alte Försterei zurückkehrte. Ab Januar 2021 schließt sich Lennart Moser für ein halbes Jahr per Leihoption dem SK Austria Klagenfurt an.

„Union ist mein Verein und ich fühle mich hier absolut wohl. Wir haben ein tolles Torwartteam, in dem ich mich jeden Tag weiterentwickeln kann. Für mich war es ein logischer Schritt, meinen Vertrag bei Union zu verlängern, denn mein Ziel ist es, hier im Tor zu stehen. Gemeinsam mit den Verantwortlichen haben wir die nächsten Schritte abgestimmt, die dabei helfen können, meine Entwicklung weiter voranzutreiben. Ich hoffe, in Klagenfurt so viel Spielpraxis wie möglich zu sammeln“, kommentierte Lennart Moser den Vertrag.

„Wir haben stets betont, dass wir in Lennart großes Potenzial sehen und überzeugt sind, dass er in Zukunft eine wichtige Rolle spielen kann. Im vergangenen Jahr hat er sowohl in Cottbus als auch in Brügge überzeugt, deshalb freuen wir uns, dass wir weiterhin mit Lennart zusammenarbeiten. Da es für ihn wichtig ist, auch kurzfristig Spielpraxis und weitere Erfahrungen sammeln zu können, ergibt die Leihe nach Klagenfurt für alle Seiten Sinn“, so Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin.