Grüße aus der Wuhlheide!

Kevin Behrens wird Unioner

Verstärkung in der Sturmspitze

Do, 01. Juli 2021
Kevin Behrens wird Unioner

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet Kevin Behrens. Der Mittelstürmer, der zuletzt für den SV Sandhausen in der 2. Bundesliga auflief, wechselt ablösefrei nach Berlin-Köpenick.

Geboren in Bremen, begann der heute 30-Jährige beim ATS Buntentor mit dem Fußballspielen, später schloss er sich dem SC Weyhe an. Im Jahr 2008 wechselte der Angreifer in die Nachwuchsabteilung des SV Werder Bremen. Über die Stationen SV Wilhelmshaven, Hannover 96 (U23), Alemannia Aachen und Rot-Weiß Essen kam der 186 cm große Stürmer 2016 zum 1. FC Saarbrücken, wo er sich mit 41 Treffern und 31 Vorlagen in 85 Pflichtspielen für den SV Sandhausen empfahl, dem er sich 2018 anschloss. Auch in der 2. Bundesliga wusste Kevin Behrens zu überzeugen und erzielte seitdem für die Elf vom Hardtwaldt 31 Treffer, außerdem steuerte er 15 Torvorlagen bei.

„Jeder Fußballprofi träumt davon, irgendwann einmal in der Bundesliga spielen zu können, deshalb bin ich sehr glücklich, diesen Schritt jetzt tatsächlich zu gehen. Ich kenne Union natürlich noch aus unseren gemeinsamen Duellen in der zweiten Liga und freue mich darauf, bald regelmäßig im Stadion An der Alten Försterei zu spielen. Ich möchte mit meiner Leistung dazu beitragen, die tolle Entwicklung des Vereins der letzten Jahre auch in der neuen Saison fortzuführen und kann es kaum erwarten, mit dem Team in die Vorbereitung einzusteigen“, so Kevin Behrens nach seiner Unterschrift.

„Kevin Behrens hat sich in den letzten Spielzeiten zu einem der treffsichersten Stürmer in der zweiten Bundesliga entwickelt. Sein Werdegang und seine Qualitäten wie Mentalität und sein Einsatzwille passen ausgezeichnet zu unserem Verein“, kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, die Verpflichtung des Angreifers.