Eiserne Grüße!

Jamie Leweling bleibt in Stuttgart

Kaufoption gezogen:

So, 19. Mai 2024
Jamie Leweling bleibt in Stuttgart

Der 1. FC Union Berlin gibt Offensivkraft Jamie Leweling dauerhaft an den VfB Stuttgart ab, der Vizemeister hat eine entsprechende Kaufoption gezogen. Nach zwei Jahren endet damit die Zeit des 23-Jährigen in Köpenick.

Leihe zum VfB nach mehreren Kurzeinsätzen für Union

Der Rechtsaußen, der im Sommer 2022 zum 1. FC Union Berlin gewechselt war, hatte ein erstes, anspruchsvolles Jahr. Insgesamt 25-mal spielte er für die Eisernen, in der Mehrheit jedoch als Einwechselspieler. Dennoch gab es besondere Momente, wie seine späte Vorlage für den Siegtreffer gegen Borussia Mönchengladbach und sein erstes Tor für Union gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Zusätzlich zu seinen Leistungen in der Bundesliga war Leweling auch international aktiv, wo er sieben Partien in der UEFA Europa League absolvierte.

Im vergangenen Sommertransferfenster wurde der Offensiv-Allrounder an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Für die Schwaben kam der gebürtige Nürnberger in der Bundesliga auf 34 Einsätze und zehn Scorerpunkte.

Stimmen zum Transfer

„Obwohl die Zeit beim 1. FC Union Berlin recht kurz war, durfte ich in dieser, eine besondere Saison des Vereins miterleben. Dafür bin ich sehr dankbar, freue mich jetzt allerdings noch viel mehr auf eine zwar bekannte, aber auch neue Herausforderung“, so Jamie Leweling über den Transfer.

Oliver Ruhnert, Unions Geschäftsführer Profifußball Männer, kommentierte den Wechsel wie folgt: „Jamie stellte sich seiner Herausforderung und konnte seine Zeit beim VfB Stuttgart bestens nutzen. Daher ist es folgerichtig, dass er und der VfB diesen Weg weitergehen wollen. Wir wünschen ihm dabei weiterhin viel Erfolg.“