Eiserne Grüße!

Jakob Busk zurück in Berlin-Köpenick

Einmal Unioner, immer Unioner:

Do, 23. Juni 2022
Jakob Busk zurück in Berlin-Köpenick

Nach seiner Verabschiedung am letzten Spieltag der abgelaufenen Bundesliga-Saison kehrt Torhüter Jakob Busk zurück an die Alten Försterei und komplettiert das Torwartgespann um Frederik Rönnow und Lennart Grill.

Zweitdienstältester Unioner

Im Januar 2016 wechselte der 1,89 Meter große Schlussmann vom dänischen Rekordmeister FC Kopenhagen nach Berlin-Köpenick und ist seitdem nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag nimmt der Däne in der Liste der dienstältesten Union-Profis hinter Kapitän Christopher Trimmel wieder den 2. Platz ein.

Stimmen zur Vertragsverlängerung

„Union und Berlin sind mein Zuhause geworden. Meine Zeit hier ist sicherlich von Höhen und Tiefen geprägt, wobei die schönen Momente bei weitem überwiegen. Der Abschied am letzten Spieltag ist mir sehr schwergefallen, umso schöner ist es, wieder hier und weiterhin Teil der Mannschaft zu sein“, so Jakob Busk nach seiner Vertragsverlängerung.

„Jakob ist seit vielen Jahren im Verein und hat sich über diese Zeit als ein wichtiger und verlässlicher Bestandteil unserer Mannschaft etabliert. Nach dem Weggang von Andreas Luthe und Lennart Moser haben wir mit Jakob gute Gespräche geführt und uns auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Arbeit verständigen können“, äußerte sich Oliver Ruhnert, Union-Geschäftsführer Profifußball nach der Unterzeichnung des neuen Arbeitspapiers.