Hallo in die Runde!

Hosiner schließt sich Sturm Graz an

Wechsel in die Steiermark:

Mi, 11. Juli 2018
Hosiner schließt sich Sturm Graz an

Der 1. FC Union Berlin und sein österreichischer Angreifer Philipp Hosiner gehen ab sofort getrennte Wege. Den 29-jährigen zieht es zurück in sein Heimatland zum Erstligisten SK Sturm Graz.

Hosiner spielte seit dem 01.07.2016 für die Eisernen, bei denen er auf insgesamt 47 Pflichtspieleinsätze zurückblicken kann (44 Zweitliga-, 3 DFB-Pokalspiele). In dieser Zeit gelangen ihm 8 Treffer und drei Vorlagen im Trikot der Rot-Weißen. Zuvor spielte Hosiner unter anderem für den 1. FC Köln, Stade Rennes, FK Austria Wien und Admira Wacker Mödling.

„Ich bedanke mich beim gesamten Verein, allen Verantwortlichen und vor allem bei der Mannschaft für zwei super Jahre. Union ist ein geiler Klub, den ich auch in Zukunft verfolgen werde und dem ich nur das Beste wünsche“, äußerte sich Hosiner zu seinem Wechsel.

 „Philipp hat zu jeder Zeit immer alles für den Verein gegeben und sich auch von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen. Ihm war es wichtig, noch einmal in seiner Karriere die Möglichkeit zu haben, international spielen zu können – diesem Wunsch haben wir entsprochen. Wir danken Philipp ganz herzlich für sein Engagement und wünschen ihm und seinem neuen Team viel Erfolg für die Zukunft“, kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball beim 1. FC Union Berlin, den Wechsel.

Der bis zum 30.06.2019 datierte Vertrag des ehemaligen österreichischen Nationalspielers wird mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Klubs Stillschweigen vereinbart.