NOCH oder SCHON online???

Florian Hübner schließt sich den Eisernen an

Von der Leine an die Wuhle:

Fr, 15. Juni 2018
Florian Hübner schließt sich den Eisernen an

Florian Hübner wechselt von Hannover 96 zum 1. FC Union Berlin und verstärkt die Defensive der Eisernen.

Hübner begann beim SV Wehen Wiesbaden mit dem Fußballspielen und schaffte dort 2010 den Sprung zu den Profis. Nur ein Jahr später schloss sich der 1,93 m große Innenverteidiger der U23 von Borussia Dortmund an. Für die Westfalen absolvierte Hübner insgesamt 48 Partien, anschließend wechselte er in die 2. Bundesliga zum SV Sandhausen. Nach drei Jahren am Hardtwald zog es den heute 27-Jährigen zu Hannover 96, wo Hübner am Ende der Saison 2016/17 den Aufstieg in die Bundesliga feiern konnte. In der abgelaufenen Spielzeit stand der Innenverteidiger in neun Partien in Deutschlands höchster Spielklasse auf dem Rasen.

„Florian Hübner war unser Wunschkandidat für die Innenverteidigung. Mit seiner körperlichen Präsenz und Kopfballstärke und seiner Erfahrung wird er unsere Defensive zur neuen Saison verstärken. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, ihn für uns zu gewinnen“, äußerte sich Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin.

„Union ist eine Top-Adresse in der 2. Bundesliga und ich bin sicher, dass ich hier meine Qualitäten ausspielen kann. Es geht darum, schnell zusammenzufinden und sportlich erfolgreich zu sein. Das ist immer der beste Weg, um Menschen zu überzeugen und zu begeistern“, so Florian Hübner nach seiner Unterschrift.

Florian Hübner erhält beim 1. FC Union Berlin einen Vertrag bis zum 30.06.2020 gültig für die 2. Bundesliga und die Bundesliga. Er spielt mit der Rückennummer 19.

AFTV Videos