Tach gesagt!

Dominique Heintz wechselt zum VfL Bochum

Per Leihe anne Castroper:

Do, 11. August 2022
Dominique Heintz wechselt zum VfL Bochum

Nach Laurenz Dehl und Keita Endo verlässt ein weiterer Spieler den 1. FC Union Berlin auf Leihbasis. Dominique Heintz wird für die restliche Saison an den Liga-Kontrahenten VfL Bochum ausgeliehen.

Unterstützung in der Rückrunde

Im Winter aus Freiburg gekommen, integrierte sich Dominique Heintz schnell ins Mannschaftsgefüge der Eisernen. Im zweiten Spiel der Rückrunde stand der gebürtige Pfälzer von Anfang an auf dem Feld und war maßgeblich am 2:1-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim beteiligt.

Auch zum Ende der Saison übernahm der 28-Jährige als erfahrener Bundesligaprofi Verantwortung und stand sowohl bei den Derbysiegen im DFB-Pokal (3:2) und am 27. Spieltag (4:1), als auch beim wichtigen 2:1-Auswärtssieg gegen Leipzig in der Startelf. Insgesamt absolvierte Heintz bislang neun Pflichtspiele für Union.

Stimme zum Transfer

„Besonders auf der Position des Innenverteidigers haben wir eine sehr starke Konkurrenzsituation. Für Dominique bot sich sehr kurzfristig die Option beim VfL und er wollte diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen, da er sich dort einfach mehr Spielminuten erhofft als bei uns. Nur deshalb haben wir uns entschieden, ihm diesen Wunsch zu erfüllen“, kommentiert Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin, das Leihgeschäft.