Kaffee-Zeit im Stadtforst. :-)

Die Wölfe zu Gast An der Alten Försterei

Heimspiel gegen den Tabellennachbarn:

Fr, 08. Januar 2021
Die Wölfe zu Gast An der Alten Försterei

Am Sonnabend, dem 09.01.2021, empfängt der 1. FC Union Berlin am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga den VfL Wolfsburg. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 15:30 Uhr im Stadion An der Alten Försterei.

Rückblick auf den vergangenen Bundesliga-Spieltag

Am 14. Spieltag konnte der 1. FC Union Berlin siegreich ins Jahr 2021 starten. Beim SV Werder Bremen gingen die Eisernen bereits in der 12. Spielminute durch Sheraldo Becker in Führung und konnten noch im ersten Durchgang durch Taiwo Awoniyi (28.) auf 2:0 erhöhen. Auch in der zweiten Halbzeit ließ Union wenig Zweifel am ersten Auswärtssieg des Jahres aufkommen und entschied die Partie mit 2:0 für sich. Den ausführlichen Spielbericht zu der Partie gibt es hier.

Für das Team von VfL-Trainer Oliver Glasner ging es am vergangenen Wochenende zu Borussia Dortmund. Nach einer vielversprechenden ersten Halbzeit der Wölfe, mussten sich die Niedersachsen schließlich doch in Durchgang zwei durch die Tore von Manuel Akanji (66.) und Jadon Sancho (90+1.) geschlagen geben. Der ausführliche Spielbericht des VfL Wolfsburg kann hier nachgelesen werden.

Ausgangslage

Derzeit stehen die Köpenicker in der Bundesliga mit 24 Punkten auf dem fünften Platz der Tabelle. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses rangiert der kommende Gegner VfL Wolfsburg punktgleich einen Rang hinter den Eisernen. Nach wie vor ist das Team von Union-Trainer Urs Fischer bis auf den ersten Spieltag der Bundesligasaison 2020/21 im Stadion An der Alten Försterei ungeschlagen. Nach dem erfolgreichen Auswärtsauftritt in Bremen bereiten sich die Köpenicker nach einem freien Montag seit Dienstag auf das Spiel gegen den VfL Wolfsburg vor. In der Bildergalerie gibt es Einblicke aus den Trainingseinheiten.

Gegnercheck  

Gegen die Mannschaft vom VfL Wolfsburg schafften es die Unioner in der zurückliegenden Saison nicht, über einen einfachen Punktgewinn hinaus zu kommen. In der aktuellen Spielzeit sind beide Mannschaften mit sechs Siegen, sechs Remis und lediglich zwei Niederlagen gleichauf. 17 der bisher 24 Punkte erkämpften die Wölfe auf heimischen Rasen. Einzig bei den Spielen gegen Bayer 04 Leverkusen und den FC Augsburg konnte das Team von Oliver Glasner nicht die volle Punktzahl daheim einfahren. Bester Torschütze mit neun Treffern und Topscorer der Wölfe ist der 197 cm große Niederländer Wout Weghorst. Außerdem könnte es für drei Spieler zu einem Wiedersehen mit dem Ex-Klub kommen. Für Union-Abwehrspieler Robin Knoche kommt es zu Aufeinandertreffen mit seinem langjährigen Arbeitgeber. Der 28-Jährige trug insgesamt 15 Jahre das Trikot der Niedersachsen und wechselte zum Beginn der Saison nach Berlin-Köpenick. Auch Akaki Gogia lief im Nachwuchsbereich für den VfL auf. Gemeinsam mit Robin Knoche gewann der Offensivspieler die deutsche U19 Meisterschaft im Jahr 2010/11.  Auch Yunus Malli trifft am Sonnabend auf alte Weggefährten. Der Mittelfeldspieler verstärkte das Team von Urs Fischer in der Rückrunde der abgelaufenen Saison und trug zum Klassenerhalt der Eisernen bei. Für Max Kruse, der ab Sommer 2015 für ein Jahr das grün-weiße Trikot trug, kommt der Vergleich mit seinem Ex-Verein nach seiner Verletzung noch zu früh.  

„Ich erwarte ein tolles Spiel. Wolfsburg ist eine kompakte Mannschaft, die hoch anläuft und im Gegenpressing sehr geschlossen auftritt. Mit dem Ball verfügen sie über eine hohe individuelle Qualität und haben Unterschiedsspieler. Wir müssen einen wirklich sehr guten Tag erwischen und von Beginn an bereit sein, denn du darfst dir keine Halbzeit erlauben, in der wir zu wenig Zugang zum Spiel haben. Es heißt wieder Gesicht zu zeigen, was wir in den letzten Spielen schon sehr gut gemacht haben“, äußerte sich Union-Trainer Urs Fischer in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

VfL-Trainer Oliver Glasner über das Auswärtsspiel in Köpenick: „Union ist eine sehr positive Überraschung in der Bundesliga, wobei sie auch schon in der letzten Saison über weite Strecken gezeigt haben, wie gut sie spielen können und wie kompakt sie agieren. Es ist eine Mannschaft, die schwierig zu bespielen ist, weil sie sehr körperbetont und aggressiv spielt. Sie sind sehr mannorientiert und geben dem Gegner wenig Zeit. Sie können auch richtig gut umschalten und sind brandgefährlich bei Standardsituationen. Das wird eine schwierige Aufgabe für uns.“​

Personal 

Wie auch im Spiel gegen den SV Werder Bremen muss Union-Trainer Urs Fischer aufgrund von Verletzungen auf Anthony Ujah, Max Kruse, Joel Pohjanpalo, Nico Schlotterbeck und Christian Gentner verzichten. Grischa Prömel ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. 

Informationen zum Spiel  
 
Die Partie wird live auf Sky übertragen. Wie gewohnt informiert Union auch über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen. Zudem bietet Union die Möglichkeit, den Audiokommentar zum Spiel live in der Union-App zu verfolgen.

AFTV Videos