Tach gesagt!

Berkan Taz schließt sich dem SC Verl an

Abschied in Richtung Nordrhein-Westfalen:

Mo, 05. Oktober 2020
Berkan Taz schließt sich dem SC Verl an

Berkan Taz verlässt den 1. FC Union Berlin und wechselt mit sofortiger Wirkung in die 3. Liga, wo sich der 21-Jährige dem Aufsteiger SC Verl anschließt. 

Der gebürtige Berliner, der als Kind die Schuhe für die Reinickendorfer Füchse schnürte, wechselte im Sommer 2016 von Hertha 03 Zehlendorf in den Nachwuchs der Eisernen und gehörte seit Sommer 2017 zum Profikader. Im Februar 2019 feierte Berkan Taz sein Profidebüt in der 2. Bundesliga, als er im Stadion am Millerntor in der Partie gegen den FC St. Pauli erstmals eingewechselt wurde. Nach dem Aufstieg der Eisernen entschied sich Taz für eine Leihe zum Regionalligisten FC Energie Cottbus. Für die Lausitzer streifte der Außenstürmer 27 Mal das Trikot über und wusste dabei mit 15 Treffern und zehn Vorlagen zu überzeugen. Jetzt entschied sich der 21-Jährige für eine neue Herausforderung. 

„Berkans Weg in den Profifußball kann nur über Spielpraxis gehen, diese können wir ihm hier leider kaum bieten. Er ist ein immer positiver Typ, der stets alles gibt, um erfolgreich zu sein, deshalb unterstützen wir seine Bemühungen und seinen Wechsel zum SC Verl,“ kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, den Abschied des Offensivspielers.