Guten Morgen gewünscht!

Berkan Taz für ein Jahr nach Cottbus​

Abschied auf Zeit:

Do, 27. Juni 2019
Berkan Taz für ein Jahr nach Cottbus​

Berkan Taz verlässt den 1. FC Union Berlin und schließt sich für ein Jahr dem Regionalligisten FC Energie Cottbus an.

Der Offensivspezialist, der seine Fußballlaufbahn bei den Reinickendorfer Füchsen begann, stieß 2016 vom FC Hertha 03 Zehlendorf zur U19-Auswahl des 1. FC Union Berlin und empfahl sich im Sommertrainingslager 2017 für einen Lizenzspielervertrag. In der vergangenen Saison feierte der beidfüßige Mittelfeldspieler am 20. Spieltag sein Zweitliga-Debut beim Auswärtsspiel der Eisernen gegen den FC St. Pauli. Mit der Leihe nach Cottbus soll Taz nun die Gelegenheit bekommen, in Zukunft mehr Spielpraxis zu sammeln.

„Für mich ist Cottbus der logische nächste Schritt in meiner Entwicklung. Es ist wichtig für mich, regelmäßig auf dem Platz zu stehen, Erfahrungen zu sammeln und mich fortlaufend zu entwickeln. In den persönlichen Gesprächen hat mich Pele Wollitz davon überzeugt, dass Energie Cottbus mir genau diese Chancen bietet. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und werde alles daran setzten, in Zukunft mit der Mannschaft erfolgreich zu sein“ so der 20-Jährige zu seinem Wechsel auf Zeit.

Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin, sieht das ähnlich:
„Berkan ist ein junger Spieler mit großem Potential. Wir wollen, dass er die Möglichkeit erhält, seine Fähigkeiten zu entwickeln und sind der Überzeugung, dass eine Leihe nach Cottbus die richtige Entscheidung ist, um das zu erreichen“, kommentierte Ruhnert den Vertragsabschluss.

Der Leihvertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr.