Um diese Zeit isset hier ziemlich leer.

1. FC Union verpflichtet Trainer Frank Lieberam

Mo, 20. Dezember 2004
1. FC Union verpflichtet Trainer Frank Lieberam
Der 42-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2006, er gilt sowohl für die Regionalliga als auch für die Oberliga.



"Frank Lieberam hat uns in intensiven Gesprächen absolut überzeugt, er hat klare Vorstellungen und legte bereits ein schlüssiges Konzept vor. Er gilt in der Branche als Trainer-Juwel", weiß Union-Präsident Dirk Zingler anhand zahlreicher Erkundigungen und Referenzen. Lieberam soll versuchen, mit dem Klassenerhalt in der Regionalliga das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Parallel dazu bereitet er unter Einbeziehung der eigenen Nachwuchsstrukturen vorsorglich eine schlagkräftige Oberliga-Mannschaft vor. "Diese Sicht- und Vorgehensweise haben wir auch mit dem Aufsichtsrat abgestimmt", erklärt Dirk Zingler die Trainerpersonalie.



Der neue Coach betrachtet seine Aufgabe beim 1. FC Union Berlin als große Herausforderung: "Für mich ist das eine echte Chance. Union hat Tradition, einen guten Namen und großes Potential auf allen Ebenen. Hier kann man einiges bewegen und viel erreichen", ist sich Frank Lieberam sicher. Der ehemalige Profifußballer wird seine Tätigkeit offiziell am 3. Januar 2005 beim Trainingsauftakt des Regionalliga-Teams aufnehmen.



Frank Lieberam ist gebürtiger Halberstädter, absolvierte fünf Bundesligaspiele für Dynamo Dresden und 111 Zweitligabegegnungen für den VfL Wolfsburg. Weitere Stationen als Spieler waren Stahl Riesa, 1. FC Magdeburg und Hyundai Ulsan Südkorea. Als Trainer betreute er den FC Erzgebirge Aue in der Regionalliga, bevor er sechs Jahre lang beim VfB Germania Halberstadt tätig war und es in dieser Zeit mit zwei Aufstiegen bis in die Oberliga schaffte.