Schon gefrühstückt?

Wir begrüßen Nadia Pearl und Daniel Klose

Do, 07. März 2019
Wir begrüßen Nadia Pearl und Daniel Klose

Nachdem nun seit vergangenem Sonntag der Ball auch wieder in der Regionalliga rollt, möchten wir noch unsere beiden Neuzugänge Nadia Pearl und Daniel Klose vorstellen.

Nadia Pearl zog im Oktober vergangenen Jahres nach Berlin und ist seit Januar beim 1. FC Union Berlin. Die Neuseeländerin spielt seit ihrem siebtem Lebensjahr Fussball, studierte in Kalifornien an der Fresno State University, wo sie ebenfalls Fussball spielte. Später trug sie das Trikot des Three Kings United Football Club in Auckland, Neuseeland. Sie war in der U17 und U20 Teil der Neuseeländischen Nationalmannschaft mit denen sie an drei FIFA-Weltmeisterschaften teilnahm (U17 in 2008, U20 in 2010, U20 in 2012). Mit der Auckland-Auswahl gewann die 26-Jährige 2018 die nationale Meisterschaft im Futsal. Die Mittelfeldspielerin sagt zu ihren ersten Wochen in Köpenick: „Meine ersten Eindrücke sind toll. Verglichen mit dem Fussball in Neuseeland ist die fussballerische Qualität sehr gut und es gibt mehr Ressourcen. Das Funktionsteam und die Mannschaft sind sehr freundlich und helfen mir, wenn ich etwas auf Deutsch nicht verstehe“ und zu ihren sportlichen Zielen sagt sie: „Persönlich gesehen ist mein Hauptziel in dieser Saison wieder Spaß am Fussball zu haben. Ich hatte eine Verletzung von 15 Monaten und konnte lange kein Fussball spielen, sodass ich sehr, sehr glücklich bin, endlich wieder spielen zu können. Ich möchte der Mannschaft gerne helfen die Meisterschaft zu gewinnen und den Aufstieg zu schaffen.“

Ebenfalls seit Januar ist Daniel Klose beim 1. FC Union Berlin, er komplettiert das Funktionsteam als Athletiktrainer und besitzt die C-Lizenz im Fußball, C-Lizenz im Gewichtheben, B-Lizenz im Rehasport sowie A-Lizenz im Radsport. Zudem absolvierte er diverse Weiterbildungen im Bereich Funktions- und Athletiktraining. „Die Arbeit mit Falko Grothe und Christian Liedtke läuft sehr gut, wir kommunizieren viel, tauschen unser Wissen aus und es herrscht eine ausgesprochen professionelle Arbeitsmoral vor. Was mir sehr positiv aufgefallen ist und mich sehr beeindruckt, ist der respektvolle Umgang zwischen der Mannschaft und dem Funktionsteam. Außerdem scheint jeder Spaß an seiner Arbeit zu haben“, so Daniel Klose nach seinen ersten Wochen mit der neuen Mannschaft.