Und niemals vergessen ...

Unionerinnen zu Gast in Potsdam

Beim drittbesten Rückrundenteam:

Do, 09. Mai 2024
Unionerinnen zu Gast in Potsdam

Am kommenden Sonntag, dem 12.05.2024, trifft die Frauenmannschaft des 1. FC Union Berlin um 14 Uhr im Sportforum Potsdam Waldstadt/Schlaatz auf den 1. FFC Turbine Potsdam II.

Gegnercheck

Der 1. FFC Turbine Potsdam II belegt mit 35 Punkten aus 19 Spielen derzeit den 4. Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost. Nachdem der Absteiger aus der 2. Bundesliga schwer in die Saison startete und die Hinrunde lediglich auf dem 6. Platz beendete, zeigen sich die Brandenburgerinnen in der Rückrunde in bestechender Form. Mit 19 Punkten aus acht Spielen ist die U20-Mannschaft des einstigen Serienmeisters hinter Union und Viktoria Berlin das drittbeste Team der Rückrunde. Daher liegt Turbine Potsdam II mittlerweile auch punktgleich mit dem FC Carl Zeiss Jena II auf Rang 3, der nach der Hinrunde noch neun Zähler mehr auf dem Konto hatte.

Lediglich zum Rückrundenauftakt Anfang März gegen Viktoria Berlin (0:4) musste sich Turbine im Kalenderjahr 2024 geschlagen geben. Es folgten vier Siege in Folge, ehe ein spektakuläres 3:3-Unentschieden gegen Hertha BSC jene Serie vor dreieinhalb Wochen zunächst unterbrach. In den vergangenen beiden Spielen gegen Türkiyemspor Berlin (5:1) und den Bischofswerdaer FV (5:2) konnte Potsdam jedoch wieder deutliche Siege einfahren.

Im Team von Cheftrainer Thomas Kandler, der seit 2005 für die U20 verantwortlich ist, sticht vor allem Offensivspielerin Emily Lemke heraus. Die 18-Jährige ist mit 20 Saisontoren die drittbeste Torjägerin der Liga hinter den Unionerinnen Sarah Abu Sabbah (34) und Dina Orschmann (25). In den vergangenen sieben Spielen konnte Lemke stets mindestens einen Treffer erzielen.

Das Wiedersehen

Für einige Unionerinnen ist das Auswärtsspiel in Potsdam am Sonntag eine Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte. Pia Metzker beispielsweise wechselte erst im vergangenen Sommer vom 1. FFC Turbine Potsdam II nach Köpenick. Zahlreiche weitere Spielerinnen, darunter Dina und Katja Orschmann, Maria Cristina Lange, Celine Frank sowie Sophie Trojahn, schnürten in der Vergangenheit ebenfalls ihre Schuhe für Turbine.

Bilanz

Der 8:0-Erfolg der Eisernen Ladies im Hinspiel markierte erst den zweiten Sieg des 1. FC Union Berlin über den 1. FFC Turbine Potsdam II in der Geschichte beider Mannschaften. In den vorherigen 17 Begegnungen hatte sich die U20-Mannschaft aus Potsdam 13-mal durchgesetzt, drei Spiele endeten unentschieden und nur einmal, im Mai 2017, gelang Union ein Sieg. Damals siegten die Köpenickerinnen mit 1:0 in der 2. Bundesliga.

Personal

Am Sonntag muss Cheftrainerin Ailien Poese verletzungsbedingt auf Maria Cristina Lange, Pauline Wimmer, Anna Weiß und Sophie Trojahn verzichten. 

Stimme vor dem Spiel

„Turbine Potsdam II hat sich in der Rückrunde sehr stabilisiert und ist als Mannschaft nochmal gewachsen. Wir erwarten einen aggressiven Gegner, der in den vergangenen Spielen auch immer gezeigt hat, wie man sich Chancen erarbeitet und diese auch nutzt. Für uns gilt es defensiv aufmerksam und konsequent zu agieren und unsere eigenen Möglichkeiten zu nutzen“, so der Ausblick von Cheftrainerin Ailien Poese auf die Partie.

Serviceinfos

Die Partie wird am Sonntag um 14 Uhr im Sportforum Potsdam Waldstadt/Schlaatz angepfiffen. Eintrittskarten kosten regulär 6 Euro, ermäßigt 5 Euro.