Ganz schön was los hier!

Union verpflichtet Jennifer Zietz

Sportliche Leitung der 1. Frauenmannschaft:

Di, 10. Januar 2023
Union verpflichtet Jennifer Zietz

Der 1. FC Union Berlin treibt die Professionalisierung der Frauen- und Mädchenabteilung weiter voran. Ab dem 01.02.2023 übernimmt die frühere deutsche Fußball-Nationalspielerin Jennifer Zietz die sportliche Leitung der 1. Frauenmannschaft und verantwortet in dieser Funktion auch die Kaderplanung.

Jennifer Zietz blickt auf langjährige Erfahrung im Spitzenfußball zurück. Mit dem Fußball begann sie in ihrer Heimatstadt beim PSV Rostock. Von 1998 bis 2015 spielte sie für Turbine Potsdam und führte die Mannschaft von 2006 bis 2013 als Kapitänin. Mit Turbine gewann die Mittelfeldspielerin dreimal den DFB-Pokal, sechsmal die Deutsche Meisterschaft, den UEFA Women’s Cup und im Jahr 2010 die UEFA Champions League. Mit der deutschen Nationalmannschaft errang sie 2009 in Finnland den Europameistertitel.

Parallel zu ihrer sportlichen Laufbahn studierte Jennifer Zietz Sportwissenschaft und Management an der Universität Potsdam, was ihr nach Abschluss ihrer Spielerkarriere den Einstieg in ihre berufliche Laufbahn bei der AOK ermöglichte. Nun kehrt Jennifer Zietz in den Fußball zurück und stellt ihre Expertise künftig in den Dienst des 1. FC Union Berlin.

„Die Entscheidung, auch den Fußball der Frauen bis hin zur 1. Mannschaft bei Union leistungssportlich auszurichten, verfolgen wir konsequent und mit voller Überzeugung. Dazu gehört es auch, Führungskräfte zu verpflichten, die unseren Weg mitgehen wollen und Erfahrungen einbringen, die wir bislang nicht im Verein haben. Es freut mich, dass sich mit Jennifer Zietz eine ehemalige Spielerin mit herausragender sportlicher Reputation für die Aufgabe bei uns entschieden hat und ich heiße sie herzlich willkommen“, erklärt Union-Präsident Dirk Zingler.

„Die professionelle Ausrichtung rund um die 1. Frauenmannschaft bei Union ist ein wichtiger Schritt für den Frauenfußball in Berlin. Ich freue mich sehr darauf, meine sportliche und berufliche Erfahrung hier in verantwortlicher Position einzubringen und die sportliche Entwicklung des Teams weiter voranzutreiben. Das Ziel, perspektivisch die Bundesliga zu erreichen, ist ambitioniert und bedarf großer Anstrengungen. Dieser Aufgabe stelle ich mich gerne und freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Cheftrainerin Ailien Poese, Teammanagerin Kathleen Jurczyk, dem gesamten Team und den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verein“, so Jennifer Zietz zu ihrem Engagement beim 1. FC Union Berlin.

„Die ersten Monate nach der Neuausrichtung unserer Frauen- und Mädchenabteilung haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, aber auch sehr viel Arbeit vor uns haben. Jennifer Zietz bringt einen enormen Erfahrungsschatz mit und wir sind sehr glücklich, dass wir sie für Union gewinnen konnten. Die Kaderplanung und die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen und des Teams um die Mannschaft erfordern volle Kraft und Konzentration. Ich bin überzeugt davon, dass die Position der Sportlichen Leiterin dringend notwendig ist und unserer Cheftrainerin Ailien Poese die klare Fokussierung auf die Trainingsarbeit mit der Mannschaft ermöglicht“, kommentiert Lutz Munack, Geschäftsführer Frauen-, Nachwuchs- und Amateurfußball, die Verpflichtung von Jennifer Zietz.