Eiserne Grüße!

U17-Juniorinnen nutzen Wochenende in Bremen

Testspiele gegen Werder und HSV:

Mi, 22. Mai 2024
U17-Juniorinnen nutzen Wochenende in Bremen

Die U17-Juniorinnen des 1. FC Union Berlin nutzten das Pfingstwochenende für eine Wettkampfreise nach Bremen. Von Freitag bis Sonntag befanden sich die Köpenickerinnen in der Hansestadt und absolvierten zunächst am Sonnabend ein Testspiel gegen die U17 des SV Werder Bremen, ehe am Sonntag ein Test gegen die Juniorinnen des Hamburger SV folgte.

Neben dem sportlichen Wettkampf nutzte die Mannschaft die Tage, um auch außerhalb des Spielfeldes Zeit miteinander zu verbringen. Am Samstagnachmittag schaute man sich gemeinsam das Spiel der Männer an und freute sich über den Klassenerhalt. Auf der Rückfahrt am Sonntag wurde im Zug das Pokalfinale der Frauen live verfolgt. 

SV Werder Bremen – 1. FC Union Berlin U17 1:4 (0:2)

Gegen den Tabellenvierten der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost erwischten die Unionerinnen einen guten Start und gingen bereits früh mit 1:0 in Führung. Anschließend verloren die Köpenickerinnen in einer Druck- und Drangphase der Gastgeberinnen kurzzeitig ihre Ordnung, warfen sich jedoch kämpferisch in jeden Zweikampf und überstanden diesen Zeitraum dadurch unbeschadet. Ohnehin zeigte sich im weiteren Spielverlauf, dass die Partie nicht ausschließlich spielerisch entschieden wird, sondern vor allem der Kampfgeist und Einsatzwille ausschlaggebend sein würden. Jenen zeigte Union und erhöhte kurz vor der Pause nach einer feinen Einzelaktion auf 2:0.

Mit dem Rückenwind der Führung kamen die Rot-Weißen nach der Pause aus den Kabinen und attackierten direkt mutig, sodass kurz nach dem Wiederanpfiff der dritte Treffer folgte. Bremen gelang allerdings unmittelbar danach der Anschlusstreffer. In den verbleibenden Minuten mussten alle Akteurinnen den Temperaturen sowie dem intensiven Spiel Tribut zollen, sodass die Partie an Fahrt verlor. Union sorgte durch eine sehenswerte Kombination über die Flügelpositionen allerdings noch für den 4:1-Endstand.

1. FC Union Berlin U17 – Hamburger SV U17 0:4 (0:2)

Gegen den Hamburger SV, der einen Platz vor Bremen auf Rang 3 in der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost steht, merkte man den Köpenickerinnen die Belastung vom Vortag durchaus an. Die spielstarken Hamburgerinnen zeigten sich über weite Strecken auf einem höheren Level als die Köpenickerinnen. Ein früher Treffer nach sieben Minuten ebnete den Weg für den HSV, der kurz vor der Pause auf 0:2 erhöhte. Nichtsdestotrotz war Union keineswegs abzusprechen, dass sie sich nicht spielerisch zu wehren versuchten.

Kurz nach dem Wiederanpfiff sorgte der HSV mit zwei weiteren Treffern für die Entscheidung. Beim 4:0-Endstand sollte es am Ende auch bleiben.

Stimme zur Wettkampfreise

„Die Wettkampfreise war für unsere Mädels Gold wert. Einerseits ist es total schön, mit der Mannschaft einen längeren Ausflug zu machen, um als Team weiter zusammen zu wachsen. Andererseits war die fußballerische Herausforderung gegen weitestgehend unbekannte Teams auf einem sehr hohen Niveau. Wir haben in den zwei Spielen viel gelernt und immer wieder versucht, unter Gegnerdruck spielerische Lösungen zu finden. Dass dabei nicht alles klappt, ist völlig normal und hilft uns wieder bei der Weiterentwicklung. Vielen Dank nach Bremen für das Wochenende“, zog Trainerin Katrin Meier ein positives Fazit.

Ausblick

Die U17-Juniorinnen gastieren am kommenden Sonnabend, am 25.05.2024, beim Tabellenführer SC Gatow. Die Partie wird um 13 Uhr auf dem Sportplatz Gatow ausgetragen.