Hallo und Eisern gesagt!

U17-Juniorinnen mit Kantersieg in Haselhorst

U13 verliert bei Eintracht Südring:

Di, 07. Mai 2024
U17-Juniorinnen mit Kantersieg in Haselhorst

Am vergangenen Wochenende waren die U13- und U17-Juniorinnen des 1. FC Union Berlin wieder im Ligabetrieb gefordert. Die U13 musste sich dem BSC Eintracht Südring II mit 2:7 geschlagen geben, während die U17 einen 10:1-Sieg beim CLUB-ITALIA Berlin AdW feierte.

BSC Eintracht Südring II – 1. FC Union Berlin U13 7:2 (2:0)

Am Samstagmorgen begegneten die jungen Unionerinnen ihrem Gegner auf einem außergewöhnlichen Spielort: Die Partie wurde auf dem Dach des Hellweg Baumarkts in der Yorckstraße ausgetragen. Trotz dieser besonderen Kulisse begannen die Köpenickerinnen das Spiel hoch konzentriert und erarbeiteten sich in den ersten zehn Minuten drei Großchancen, die allerdings jeweils vom gegnerischen Torwart glänzend pariert wurden. Ein Neunmeter für Eintracht Südring II stellte den Spielverlauf in der 17. Minute komplett auf den Kopf und sorgte für die Führung der Gastgeber. Nur fünf Minuten später kassierte Union den zweiten Gegentreffer (22.). Ein besonderer Moment ereignete sich in der 29. Minute, als der Schiedsrichter einen weiteren fragwürdigen Neunmeter für Südring pfiff, nachdem der erste Strafstoß bereits zweifelhaft war. Die Gastgeber zeigten sich jedoch sehr fair und schossen absichtlich weit neben das Tor, um die Fehlentscheidung auszugleichen. Somit blieb es zur Halbzeitpause beim 0:2. Trotz der beiden Gegentore zeigte sich Union im ersten Durchgang spielbestimmend und setzte den Gegner immer wieder früh unter Druck, agierte vor dem Tor jedoch nicht effizient genug.

Diesen Schwung konnten die Rot-Weißen jedoch nicht in die 2. Halbzeit transportieren, stattdessen sorgte Eintracht Südring mit drei Treffern nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung (33./38./44.). In der 48. Minute gelang Union mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 20 Metern zumindest der 1:5-Anschlusstreffer und nur zwei Minuten später folgte das 2:5. Die Unionerinnen wurden somit für ihr Engagement im gesamten Spielverlauf belohnt, wenngleich eine Aufholjagd nicht mehr gelingen sollte. Den Schlusspunkt setzte wiederum Südring mit zwei weiteren Treffern zum 7:2-Endstand (52./59.).

„Die Mädels haben im ersten Durchgang viel investiert, um ein gutes Spiel abzuliefern. Leider konnten wir nichts Zählbares mit nach Hause nehmen, da wir unsere guten Möglichkeiten nicht genutzt haben und in den entscheidenden Situationen die Aufgaben nicht gut gelöst haben“, lautete das Fazit des Trainerteams um Liza Grimske, Mariana Bories und Jana Neumann.

In der Kreisklasse A stehen die Unionerinnen weiterhin mit sieben Punkten aus 16 Spielen auf dem 10. Tabellenplatz.

CLUB-ITALIA Berlin AdW – 1. FC Union Berlin U17 1:10 (0:6)

Nach einem erfolgreichen Testspiel am 1. Mai, bei dem die U17 mit 4:2 gegen die spielstarke Mannschaft des VfB Berlin gewann, gingen die Unionerinnen mit hohen Erwartungen zurück in den Ligaalltag. Entsprechend dominant traten die Köpenickerinnen von Beginn an auf und gingen bereits früh durch individuelle Fehler des Gegners sowie einen Foulelfmeter in Führung. Dabei führten jedoch weitestgehend Einzelaktionen zu Torerfolgen, wohingegen spielerische Szenen weitestgehend Mangelware blieben. Lediglich bei einem Treffer konnten die Unionerinnen bis zur Halbzeitpause ihre Kombinationsstärke unter Beweis stellen.

Entsprechend waren Mannschaft und Trainerteam trotz des 6:0-Halbzeitstandes durchaus unzufrieden mit dem ersten Durchgang. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Union im Zusammenspiel verbessert, konnte jedoch weiterhin nicht das volle Potenzial ausschöpfen. Dennoch machten die U17-Juniorinnen das Ergebnis am Ende zweistellig. Dem CLUB-Italia gelang der Ehrentreffer per Foulelfmeter.

„Für Außenstehende wirkt es vielleicht verwunderlich, wenn man mit einem Sieg in dieser Höhe nicht zufrieden ist. Alle, die die Mannschaft allerdings besser kennen, wissen es einzuschätzen, dass wir heute mit der spielerischen Leistung und der gezeigten Einsatzbereitschaft nicht zufrieden sein können. Wir sind leider deutlich unter unseren Möglichkeiten geblieben. Nun müssen wir in der folgenden Trainingswoche eine Reaktion zeigen“, zeigte sich Trainerin Katrin Meier nach dem Spiel kritisch.

In der Tabelle stehen die U17-Juniorinnen weiterhin mit 25 Punkten aus elf Spielen auf dem 3. Tabellenplatz.

Ausblick

Die U13-Juniorinnen sind am kommenden Sonntag, dem 12.05.2024, gegen den SV Bau-Union gefordert. Die Partie findet um 9:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Plänterwald statt.

Die U15-Juniorinnen treffen am heutigen Dienstag, dem 07.05.2024, auf den Friedrichshagener SV II. Die Partie wird um 18:15 Uhr auf der Sportanlage am Fürstenwalder Damm angepfiffen.

Die U17-Juniorinnen absolvieren am Donnerstag, dem 09.05.2024, ein Testspiel gegen den SV Treptow 46. Im Ligabetrieb geht es zwei Tage später, am 11.05.2024, mit der Partie gegen den SV Adler Berlin weiter. Das Spiel wird um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Plänterwald ausgetragen.