Guten Morgen!

U15-Juniorinnen siegen auch im zweiten Spiel

U13 und U17 unterliegen jeweils zu Hause:

Di, 05. März 2024
U15-Juniorinnen siegen auch im zweiten Spiel

Die U15-Juniorinnen des 1. FC Union Berlin konnten am vergangenen Sonnabend den zweiten Sieg im zweiten Spiel der neuen Staffel in der Kreisklasse A einfahren. Beim SG Prenzlauer Berg II setzten sich die Köpenickerinnen in einem furiosen Spiel mit 4:3 durch. Die U13 musste sich derweil im Ligaspiel gegen den BSV Al-Dersimspor II deutlich mit 3:10 geschlagen geben, während die U17 dem FC Stern Marienfelde im Testspiel unglücklich mit 1:3 unterlag.

1. FC Union Berlin U13 – BSV Al-Dersimspor II 3:10 (1:5)

Aus dem Hinspiel, welches im Dezember die letzte Partie des Jahres 2023 für die Unionerinnen darstellte, hatten die U13-Juniorinnen damals nach einer knappen 1:2-Niederlage viel Energie geschöpft. Im Rückspiel waren die Köpenickerinnen den Gästen aus Kreuzberg nun jedoch deutlich unterlegen. Dabei begann die Partie für Union sogar recht erfolgreich, denn durch das frühe Anlaufen im gegnerischen Strafraum provozierten die U13-Juniorinnen einige Ballverluste des Gegners. Solch eine Drucksituation führte schließlich auch zur frühen 1:0-Führung für Union. Allerdings dauerte es nicht lange, bis Al-Dersimspor der Ausgleich gelang und daraufhin die Spielkontrolle übernahm. Mit großer Dominanz erspielten sich die Gäste immer mehr Vorteile und agierten auch vor dem Tor effizient, sodass Union zur Halbzeit bereits mit 1:5 zurücklag. Den U13-Juniorinnen gelang es in dieser Phase nicht, die nötige Sicherheit ins eigene Spiel mit dem Ball zu bringen und dem Gegner entscheidend entgegenzuwirken.

Trotz des deutlichen Rückstands kamen die Jung-Unionerinnen zur 2. Halbzeit mit neuem Schwung aus der Kabine und erzielten prompt nach dem Wiederanpfiff den 2:5-Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Distanzschuss. Al-Dersimspor ließ jedoch keine Aufholjagd zu, sondern riss das Zepter in der Folge wieder an sich und erzielte fünf weitere Treffer im zweiten Durchgang. Den Unionerinnen gelang in der Zwischenzeit zumindest noch ein dritter Treffer. 

In der Tabelle stehen die U13-Juniorinnen mit sieben Punkten aus elf Spielen auf dem 9. Platz.

SG Prenzlauer Berg II – 1. FC Union Berlin U15 3:4 (0:2)

Bei herrlichem Wetter zeigten sich die U15-Juniorinnen im Auswärtsspiel von Beginn an spielbestimmend und gingen durch einen Distanzschuss hochverdient in Führung. Über einen Flügelangriff folgte nur wenige Minuten später der zweite Treffer für die Köpenickerinnen, denen es immer wieder gelang, in die Tiefe zu kommen. Der große Platz in Prenzlauer Berg forderte sowohl zahlreiche Offensiv- als auch Defensivsprints, welche die Unionerinnen diszipliniert annahmen.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie, welche Union zuvor recht souverän kontrolliert hatte, an Fahrt auf. Durch einen Doppelschlag unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gelang den Gastgebern der 2:2-Ausgleich. Die U15 ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen, sondern antworte schnell mit einem Volleytreffer zur erneuten Führung. Doch auch Prenzlauer Berg nutzte direkt die nächste Chance, um abermals auszugleichen. Erneut blieben die Köpenickerinnen jedoch konzentriert und drückten in den verbleibenden Minuten auf das 4:3. Kurz vor dem Schlusspfiff fiel mit einem Schuss vom Strafraumrand schließlich der umjubelte Siegtreffer für die Unionerinnen.  

Trainer Karl Schweizer im Anschluss die Moral seiner Mannschaft: „Das war heute ein großer Kraftaufwand der Spielerinnen. Insgesamt sind wir sehr stolz, wie der Sieg zu Stande und dass wir uns nicht durch die Rückschläge von unserem Spiel abbringen ließen.“

U17 verliert Testspiel unglücklich nach Führung

Die U17-Juniorinnen waren am Sonntag in einem weiteren Testspiel gefordert. Gegen den FC Stern Marienfelde zeigten die Köpenickerinnen von Beginn an eine gute Vorstellung und liefen den Gegner hoch an. Union fand im Offensivspiel viele spielerische Lösungen und konnte sich somit bereits in den Anfangsminuten einige Torchancen erspielen. Nach einer halben Stunde wurde die Partie jedoch jäh unterbrochen, als der Schiedsrichter einem gegnerischen Spieler die Rote Karte aufgrund einer vermeintlichen Tätlichkeit zeigte. Der gegnerische Trainer drohte daraufhin, das Spiel abzubrechen. Da sich auch die betroffene Spielerin nicht sicher war, attackiert worden zu sein, wurde der Unparteiische in seiner Entscheidung gemeinschaftlich umgestimmt, damit die Partie fortgesetzt werden konnte. Kurz nach der Spielunterbrechung gelang Union dann auf dem Flügel eine starke Kombination, sodass eine Flanke in den Strafraum geschlagen werden konnte, welche dort eine Abnehmerin per Kopf zur 1:0-Führung fand (39.). Union belohnte sich mit dem Treffer vor der Halbzeitpause für eine starke Leistung in den ersten 40 Minuten.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Köpenickerinnen dominant, verpassten es jedoch, den zweiten Treffer nachzulegen. Infolge einiger Spielerwechsel und damit einhergehenden Positionsänderungen fielen stattdessen zum Ende der 2. Halbzeit drei Gegentore in drei Minuten (70./72./73.). Union hatte für kurze Zeit den Faden verloren, was die Gäste aus Mariendorf eiskalt bestraften und das Spiel drehten. Wenngleich die Partie somit am Ende unglücklich verloren wurde, macht die Leistung der U17-Juniorinnen insgesamt Mut für die kommenden Aufgaben. 

Trainerin Katrin Meier zog dementsprechend ein positives Fazit: „Es war ein richtig gutes Testspiel unseres Teams. Wir haben 65 Minuten dominant gegen eine gute Jungsmannschaft gespielt, konnten uns in den Zweikämpfen behaupten und haben spielerische Lösungen gefunden. Es ist sehr schade, dass eine unkonzentrierte Phase so bitter bestraft wird. Diese Fehler dürfen wir in Pflichtspielen nicht mehr machen.“

Ausblick

Die U13-Juniorinnen treffen am kommenden Sonnabend, dem 09.03.2024, auf Blau Weiss Hohen Neuendorf II. Die Partie wird um 9:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Niederheide in Hohen Neuendorf angepfiffen.

Die U15-Juniorinnen empfangen am kommenden Sonntag den SV Bau-Union Berlin II. Das Spiel findet um 9:15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Plänterwald statt.

Die U17-Juniorinnen sind in zwei Wochen zum ersten Mal in diesem Jahr wieder im Pflichtspielbetrieb gefordert. In der Kreisliga A empfangen die Unionerinnen am Sonnabend, dem 16.03.2024, den SV Bosna Berlin. Die Partie wird um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Plänterwald ausgetragen.