Mahlzeit!

Juniorinnen melden sich aus der Pause zurück

Sieg für die U17 – Kämpferische U15 und U13 unterliegen:

Mi, 15. November 2023
Juniorinnen melden sich aus der Pause zurück

Nach einer mehr als vierwöchigen Pause haben sich die U13- und U17-Juniorinnen des 1. FC Union Berlin am vergangenen Wochenende wieder zurückgemeldet. Während sich die U13 dem BSC Eintracht Südring II geschlagen geben musste, fuhr die U17 einen 9:0-Kantersieg gegen den CLUB-ITALIA Berlin ein. Die U15-Mädchenmannschaft war erst am Dienstagabend wieder im Einsatz und unterlag dem FC NORDOST Berlin II mit 0:2.

1. FC Union Berlin U13 – BSC Eintracht Südring II 1:4 (1:2)

Die U13-Mannschaft wartet in der Kreisklasse A auch nach dem 4. Spieltag noch auf den ersten Punkt. Im Heimspiel gegen den BSC Eintracht Südring II zeigten die Jung-Unionerinnen zwar einen leidenschaftlichen Kampf, mussten sich letztlich jedoch erneut geschlagen geben.

Nach einer druckvollen Anfangsphase, in der die Unionerinnen sehr diszipliniert auftraten und durch hohes Anlaufen immer wieder Ballverluste des Gegners provozierten sowie zu einigen aussichtsreichen Torchancen kamen, waren es dennoch die Gäste aus Kreuzberg, die in Führung gingen. Weil die Unionerinnen im Defensivverhalten zweimal zu passiv agierten, führte Eintracht Südring II nach 20 Minuten mit 2:0. Die U13-Juniorinnen ließen sich davon nicht verunsichern und wurden zunehmend selbst offensiv wieder aktiver. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhielt die Mannschaft von Trainerin Liza Grimske mit dem 1:2-Anschlusstreffer den verdienten Lohn und hatte Sekunden später mit zwei Distanzschüssen sogar noch die große Chance auf den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Unionerinnen jedoch nicht, den Schwung der 1. Halbzeit mitzunehmen. Stattdessen übernahmen die Gäste vermehrt die Spielkontrolle und entschieden mit einem Doppelschlag zehn Minuten vor Spielende die Partie.

1. FC Union Berlin U15 – FC NORDOST Berlin II 0:2 (0:1)

Mit einem Flutlichtspiel am Dienstagabend meldete sich die U15-Mannschaft aus der Herbstpause zurück. Gegen den FC NORDOST Berlin II mussten sich die Unionerinnen nach zuletzt fünf Siegen in Folge allerdings erstmals wieder geschlagen geben.

Die Köpenickerinnen hatten zunächst merklich Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Mit zahlreichen Ungenauigkeiten begannen die U15-Juniorinnen die Partie und mussten infolge einer Unsauberkeit im Spielaufbau nach zehn Minuten den 0:1-Rückstand hinnehmen. Insgesamt konnte die Mannschaft von Trainer Karl Schweizer im ersten Durchgang kaum an die starke Form von vor der langen Pflichtspielpause anknüpfen und zeigte vor allem bei eigenem Ballbesitz zu wenig Bewegung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild und eine deutliche Leistungssteigerung der Unionerinnen wurde erkennbar. Zwar spielte die U15 nun mit wesentlich mehr Zug zum Tor, ließ jedoch beste Chancen ungenutzt. So vergaben die Unionerinnen einen Handelfmeter und konnten auch eine aussichtsreiche Freistoßposition nicht verwerten. Stattdessen sorgte ein individueller Fehler kurz vor Schluss für die 0:2-Entscheidung zugunsten der Gäste aus Marzahn.

Mit 12 Punkten aus sechs Spielen liegen die Unionerinnen nun auf dem 3. Platz in der Kreisklasse A.

1. FC Union Berlin U17 – CLUB ITALIA Berlin AdW 9:0 (4:0)

Die U17-Juniorinnen, die mit großem Selbstvertrauen aufgrund zweier Kantersiege in die lange Ligapause gegangen waren, zeigten sich auch nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs torhungrig. Gegen den CLUB ITALIA Berlin AdW setzte sich die Mannschaft von Trainerin Katrin Meier deutlich durch.

Gegen die Gäste aus Reinickendorf zeigte die älteste Mädchenmannschaft des 1. FC Union Berlin, die in den letzten beiden Ligaspielen 31 Tore erzielte, früh in welcher starken Verfassung das Team aktuell ist. Bereits nach 15 Minuten führten die zielstrebigen Unionerinnen mit 4:0. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit nahmen die U17-Juniorinnen im Angriffsspiel den Fuß vom Gas, gaben allerdings zu keinem Zeitpunkt der Partie die Spielkontrolle ab und ließen den Ball weiterhin souverän durch die eigenen Reihen laufen. Zur Halbzeit wechselten die Unionerinnen auf einigen Positionen, diese Wechsel sorgten zu Beginn der 2. Halbzeit für kleine Fehler, die Köpenickerinnen nun doch recht unkonzentriert im Spielaufbau luden den Gegner somit immer wieder zu Konterchancen ein. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs zeigten sich die Köpenickerinnen dann wieder torfreudiger und erzielten fünf weitere Treffer zum 9:0-Erfolg.

Mit dem dritten Sieg in Folge stehen die U17-Juniorinnen, die nach vier Spieltagen weiterhin ungeschlagen sind, in der Kreisliga A unverändert auf dem 2. Tabellenplatz.

Ausblick

Die U13-Juniorinnen sind am kommenden Sonntag, dem 19.11.2023, beim SV-Bau Union II gefordert. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 9 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Dolgenseestraße.

Die U15-Juniorinnen pausieren derweil erneut an diesem Wochenende und stehen erst am kommenden Mittwoch, dem 22.11.2023, im Berlin-Pokal wieder auf dem Platz. Beim SC Staaken kämpfen die Unionerinnen um den Einzug ins Halbfinale. Der Anpfiff erfolgt um 18:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Spandauer Straße.

Die U17-Juniorinnen gastieren am kommenden Sonntag, dem 19.11.2023, beim SV Adler Berlin. Um 9 Uhr wird die Partie auf dem Kunstrasenplatz in der Halker Zeile angepfiffen.