Kaffee-Zeit im Stadtforst. :-)

Jugendmannschaften weiterhin in der Erfolgsspur

Drei Siege aus vier Spielen:

Di, 14. September 2021
Jugendmannschaften weiterhin in der Erfolgsspur

FC Viktoria 1889 Berlin – U13-Juniorinnen 1:8
Am Sonntag traten unsere U13-Juniorinnen im Meisterschaftsspiel bei Viktoria 89 an. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen 1 gegen 1 Duellen. Viktoria stand sehr kompakt und konnte so Unions Angriffe immer wieder neutralisieren. Union hat es vermissen lassen, das Spiel breitzumachen und schnell zu spielen. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel ähnlich verfahren. So blieb das Spiel lange eng und viele Zweikämpfe prägten das Spiel und die Führung der Unionerinnen war lange denkbar knapp. In den letzten 10 min konnten die Unionerinnen jedoch endlich genügend Angebote bieten, um weitere Tore zu erzielen.

U15-Juniorinnen – Hertha 03 Zehlendorf 4:1
Am 4. Spieltag kam mit Hertha 03 der bislang stärkste Gegner an die Hämmerlingstraße. Die Vorfreude und Motivation waren bei den Mädels dementsprechend groß. Die erste Hälfte fing mit viel Ballbesitz für die Eisernen Mädchen an, welchen sie gegen kompakte und tief stehende Gegnerinnen aber schwer zu nutzen wussten und somit nur zu einem Tor führte. Gleichzeitig nutzte Hertha 03 ihre Chance in der ersten Hälfte, ein Schuss aus gut 25m senkte sich spät ab und brachte den Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte zeigten die U15-Juniorinnen schöne Kombinationen und schossen drei weitere Tore, welche zu einem verdienten Sieg führten. Auch defensiv wurde kaum etwas zugelassen in Halbzeit zwei, welche die bislang stärkste Halbzeit der noch jungen Saison war und positiv auf die kommende englische Woche stimmt.

SV Meppen – U17-Juniorinnen 5:1
Am vergangenen Wochenende stand die erste weitere Reise für die U17 – Juniorinnen an. Der SV Meppen erwartete die Eisernen Mädchen zum 3. Auswärtsspiel der noch jungen Saison. Die erste Halbzeit begann mit einem frühen Gegentor für die Unionerinnen. Gegen den kompakt stehenden Gegner fand man selbst keine Möglichkeiten gefährlich vor das Tor zu kommen. Anders die Juniorinnen vom SV Meppen, die individuelle Fehler kaltschnäuzig bestraften. Der Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit, lediglich Ergebniskosmetik für die Unionerinnen. So mussten sie mit der ersten Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter arbeiten. Denn schon am kommenden Samstag steht das nächste wichtige Duell auf dem Plan. Zu Gast wird Hannover 96 sein.

2. Frauenmannschaft – Lichtenberg 47 8:0
Am Sonntag war Lichtenberg 47 zu Gast in der Hämmerlingstraße. Von Anpfiff bis zum Abpfiff konzentrierten sich die Gäste darauf Schlimmeres zu verhindern und bildeten einen starken Abwehrriegel vor dem eigenen Tor. Mitte der ersten Halbzeit konnte dieser das erste Mal geknackt werden und noch vor dem Pausenpfiff legten die jungen Unionerinnen auf 2:0 nach. Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild, nur raubten die ständigen Vorstöße der Gastgeberinnen die Kräfte der Lichtenbergerinnen und es ergaben sich größere Lücken. Am Ende stand viel Ballbesitz und ein 8:0 auf der Habenseite und man ist näher an Tabellenführer Berolina Mitte herangerückt. Somit kommt es am nächsten Wochenende zum direkten Duell.