Feierabend? Eisern!

Eiserne Ladies zu Gast beim FC Carl Zeiss Jena II

Duell der Ungeschlagenen:

Do, 21. September 2023
Eiserne Ladies zu Gast beim FC Carl Zeiss Jena II

Am kommenden Sonntag, dem 24.09.2023, trifft die Profimannschaft der Frauen des 1. FC Union Berlin im Rahmen des 5. Spieltags der Regionalliga Nordost auf den FC Carl Zeiss Jena II. Das Aufeinandertreffen der beiden tabellarisch besten Teams der bisherigen Saison wird um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Uni-Sportzentrums in Jena angepfiffen.

Gegnercheck

Dass es sich bei der Partie am kommenden Sonntag um das Duell der einzigen beiden Teams handelt, die in der Regionalliga Nordost noch ungeschlagen sind, war vor der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Während die Unionerinnen große Ambitionen hegen, gehörte der FC Carl Zeiss Jena II in den letzten Jahren eher zu den Mittelfeldmannschaften der Liga. In den vergangenen beiden Spielzeiten belegten die Jenaerinnen jeweils den 6. Tabellenplatz.

In dieser Saison ist die U21-Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena, die seit 2020 infolge der Fusion mit dem FF USV Jena in der Regionalliga Nordost aufläuft, bislang allerdings in herausragender Verfassung. Nach vier Ligaspielen steht Jena mit zehn Punkten auf dem 2. Tabellenplatz und ist somit aktuell ärgster Verfolger der Unionerinnen. Insbesondere der 3:1-Sieg gegen den Vorjahresdritten Türkiyemspor Berlin am 3. Spieltag sendete dabei auch ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz. Am vergangenen Wochenende trennten sich die Blau-Gelben mit 1:1 vom Bischofswerdaer FV, was zugleich die erste Partie war, welche Jena in dieser Saison nicht gewinnen konnte.

Als Trainer ist Christian Kucharz im Sommer wieder an die Seitenlinie zurückgekehrt. Der 43-Jährige hatte die Mannschaft im Februar verlassen, nachdem er 14 Jahre Cheftrainer der U21 des FF USV Jena und FC Carl Zeiss Jena war. Seine Dienste wurden in der vergangenen Spielzeit allerdings als Interimstrainer der ersten Frauenmannschaft benötigt, die sich zu jenem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga auf einem Abstiegsplatz befand. Kucharz führte die Mannschaft letztlich souverän zum Klassenerhalt und ist nun wieder für die U21 verantwortlich.

Bilanz

Das Hinspiel in der vergangenen Spielzeit war für die Unionerinnen, wenngleich das Ergebnis letztlich nicht vollständig zufriedenstellend ausfiel, zweifelsfrei ein Saisonhighlight. Damals spielten die Eisernen Ladies vor 1300 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei und trennten sich in einem spektakulären Spiel mit 3:3 von den Jenaerinnen. Im Rückspiel in Thüringen gelang Union mit einem eindrucksvollen 5:0-Kantersieg schließlich die Revanche. Zudem war es auch der erste Sieg für die Köpenickerinnen gegen den FC Carl Zeiss Jena II. Die beiden vorherigen Aufeinandertreffen seit der Fusion 2020 endeten jeweils Unentschieden.

Mit dem Vorgängerverein FF USV Jena II haben sich die Unionerinnen derweil 14-mal duelliert. Dabei gingen die Eisernen Ladies siebenmal als Sieger vom Platz, mussten fünf Niederlagen einstecken und spielten zweimal remis.

Personal

Gegen den FC Carl Zeiss Jena II werden Cheftrainerin Ailien Poese mit Luca Scheel, Elisa Schindler, Pauline Wimmer, Marie Becker und Anna Weiß fünf Spielerinnen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Zudem wird Athanasia Moraitou aufgrund ihrer Länderspielreise mit der griechischen Nationalmannschaft fehlen.

Stimme vor dem Spiel

„Wir freuen uns auf das nächste Spitzenspiel. Der gute Start der Thüringerinnen ist sicherlich kein Zufall, sondern hat Struktur und viel Willen, sodass wir sehr aufmerksam sein werden, aber trotzdem unser Spiel aufziehen möchten. Wir freuen uns über jeden, der uns am Sonntag unterstützt und reisen mit Vorfreude nach Jena“, so Union-Cheftrainerin Ailien Poese im Vorfeld der Partie.

Serviceinfos

Die Partie wird am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Uni-Sportzentrums (Oberaue 1, 07745 Jena) angepfiffen. Der Eintritt ist frei.