Aha. Der frühe Vogel ...

Eiserne Ladies zu Gast bei Leipzig-Süd

7. Spieltag:

Do, 13. Oktober 2022
Eiserne Ladies zu Gast bei Leipzig-Süd

Nachdem es zuletzt zwei deutliche Heimsiege für die Frauenmannschaft des 1. FC Union Berlin gab, geht es am kommenden Sonntag wieder in die Ferne: Um 14 Uhr empfängt der SV Eintracht Leipzig-Süd die Unionerinnen zum 7. Spieltag der Regionalliga Nordost auf der Leipziger Südkampfbahn. 

Gegnercheck: Abstiegskampf mit einem prominenten Namen

Während der Lokalrivale RB Leipzig II derzeit zu den Spitzenteams der Liga gehört, ist für die zweite Leipziger Mannschaft in der Regionalliga Nordost erst mal nur Abstiegskampf angesagt. Mit drei Punkten aus sechs Partien steht Eintracht Leipzig-Süd auf dem vorletzten Platz in der Tabelle. Die einzigen Punkte holten die Sächsinnen am 2. Spieltag mit einem 4:1-Sieg gegen Blau-Weiss Hohen Neuendorf. Zuletzt hagelte es jedoch vier Niederlagen in Folge, darunter auch eine empfindliche 1:5-Pleite im Sachsen-Derby gegen den Bischofswerdaer FV am vergangenen Wochenende. 

Bereits in den Vorjahren ging es für die Grün-Weißen, die seit 2018 nach dreijähriger Abstinenz wieder in der Regionalliga vertreten sind, stets nur um den Klassenerhalt. In der vergangenen Saison stand für die Mannschaft ein solider 10. Platz zu Buche. Zur neuen Saison übernahm Karoline Aulrich das Amt als Cheftrainerin bei den Leipzigerinnen. 

Schaut man sich den Kader der Eintracht an, sticht ein Name natürlich heraus: Anja Mittag. Die Angreiferin absolvierte von 2004 bis 2017 158 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft (50 Tore) und hat eine beträchtliche Trophäensammlung in ihrer langen Karriere vorzuweisen: Weltmeisterin, dreifache Europameisterin, Olympiasiegerin, Champions-League-Siegerin sowie sechs deutsche Meisterschaften stehen in der Vita der 37-Jährigen. Zum Ende ihrer Laufbahn lässt Mittag nun die Karriere in der Geburtsstadt ausklingen und wurde im letzten Winter bei Eintracht Leipzig-Süd angemeldet. Allerdings nimmt die langjährige Spielerin von Turbine Potsdam (2002-2011) nur noch sporadisch am Spielbetrieb teil und absolvierte in dieser Saison noch keinen Einsatz. 

Bilanz: Unionerinnen bislang ungeschlagen gegen Leipzig-Süd

Erst vier Mal standen sich die Mannschaften seit dem Regionalliga-Aufstieg der Leipzigerinnen im Sommer 2018 gegenüber. Dabei setzte es drei Siege für die Rot-Weißen sowie ein Unentschieden. Die letzten beiden Duelle verliefen dabei sehr deutlich: Im November 2019 gab es einen 6:0-Sieg; die Partie in der vergangenen Saison vor rund fünf Monaten endete sogar mit einem 8:0-Erfolg für die Eisernen Ladies. Lisa Heiseler mit drei Treffern, Elisa Spolaczyk per Doppelpack sowie Lena Bucher und Megan Reichenbach trugen sich damals in die Torschützenliste ein. 

Aber: Von den vier Aufeinandertreffen fand bislang erst eine Partie in Leipzig statt und dort konnte Union bislang noch nicht gewinnen. Im Oktober 2018 erkämpfte sich Eintracht Leipzig-Süd mit dem Ausgleichstreffer in der 88. Minute einen Punkt (1:1). 

Stimmen vor dem Spiel:

„Wir fahren nach Leipzig und möchten natürlich unsere in den letzten Spielen gezeigte Spielweise weiter optimieren, sind uns aber durchaus bewusst, dass Leipzig zwar tief stehen kann, aber eben auch in Umschaltsituationen immer wieder gut für ein Tor ist, weshalb wir dahingehend hochaufmerksam agieren wollen“, erklärt Cheftrainerin Ailien Poese mit Blick auf die anstehende Partie. 

Personell sind neben den Ausfällen von Celine Frank und Sophie Trojahn derzeit noch die Einsätze von Pauline Wimmer, Naika Reissner, Ginger Schulz sowie Zita Rurack fraglich.