Schon gefrühstückt?

Eiserne Ladies verlieren im Test gegen Jena

Viertes Testspiel:

Mo, 15. August 2022
Eiserne Ladies verlieren im Test gegen Jena

Die Frauen des 1. FC Union Berlin haben im vierten Testspiel der Sommervorbereitung eine deutliche 0:4-Niederlage bei Zweitligist Carl Zeiss Jena kassiert. Trotz der Höhe des Resultats präsentierten sich die Unionerinnen jedoch vor allem in der ersten Halbzeit ebenbürtig.

Bereits vor dem Anpfiff auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld gab es einige Wiedersehen: Neben Jena-Coach Steffen Beck, der Unions Frauenmannschaft von 2010 bis 2015 trainierte, wurden auch die Ex-Unionerinnen Sarah Hornschuh (2015-2018) und Josephine Bonsu (2016-2021), die mittlerweile beide in Jena aktiv sind, herzlich begrüßt.

Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad in Thüringen gingen die Gastgeber nach einem Konter früh in Führung (10.). In der Folge waren es jedoch die Rot-Weißen, die allmählich das Zepter übernahmen und auf den Ausgleich drückten. So konnte die Schlussfrau der Jenaer nach einer halben Stunde einen Distanzschuss von Lena Bucher gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken, ehe wenige Minuten später Kapitänin Lisa Heiseler aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbeizielte.

In der zweiten Halbzeit mussten beide Mannschaften der starken Hitze allmählich Tribut zollen, sodass die Partie etwas an Fahrt verlor. Nach rund einer Stunde sorgte der Bundesliga-Absteiger aus Jena mit dem 2:0 per Distanzschuss jedoch für die Entscheidung. In den letzten zehn Minuten des Spiels fielen schließlich noch die Gegentore drei und vier (80./85.).

Dennoch waren zahlreiche positive Ansätze gegen einen starken Gegner sichtbar, wie auch Mittelfeldspielerin Pauline Wimmer nach dem Spiel erklärte: „Wir haben im Kollektiv wieder einen sehr hohen Aufwand betrieben, aber wenig direkte Gefahr aufs gegnerische Tor ausüben können. Gleichzeitig war der Gegner erneut sehr effektiv. Insgesamt ist die Niederlage sicherlich zu hoch und entsprechend ist das Resultat etwas enttäuschend, aber der Kampfgeist und Einsatz sind lobenswert.“

Vor dem Regionalliga-Auftakt in zwei Wochen gegen FC Viktoria 1889 Berlin steht am kommenden Wochenende noch die Generalprobe mit der Partie bei Bundesligist SV Werder Bremen an. Die Köpenickerinnen machen sich bereits am Sonnabend auf den Weg in den Norden, Anstoß des letzten Testspiel ist am Sonntag, dem 21. August um 11 Uhr.