Wow! Frühaufsteher-Alarm!

Antonia-Johanna Halverkamps wechselt zum 1. FC Union Berlin

Erster Sommerneuzugang:

Mi, 13. März 2024
Antonia-Johanna Halverkamps wechselt zum 1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet zur Saison 2024/25 Antonia-Johanna Halverkamps. Die 23-jährige Mittelfeldspielerin wechselt vom MSV Duisburg nach Berlin-Köpenick. 

Feste Größe beim MSV Duisburg

Nachdem Antonia Halverkamps zunächst in der Jugend der GSG Duisburg in ihrer Geburtsstadt spielte, schloss sie sich 2015 mit 14 Jahren dem MSV Duisburg an. Zur Saison 2017/18 gehörte sie dem Kader der 2. Mannschaft an, ehe sie 2018 zur Bundesliga-Mannschaft aufrückte. Mit 17 Jahren gab sie am 1. Spieltag der Saison 2018/19 ihr Debüt in der höchsten Spielklasse Deutschlands. Auch in den folgenden beiden Spielzeiten lief sie für den MSV in der Bundesliga auf und etablierte sich in dieser Zeit als Stammspielerin. Nach dem Abstieg in der Saison 2020/21 gelang den „Zebras“ in der Folgesaison der direkte Wiederaufstieg, an dem auch Halverkamps mit vier Saisontoren in 23 Zweitliga-Partien maßgeblich beteiligt war. Seit 2022 spielt die Flügelspielerin nun wieder mit Duisburg in der Bundesliga. In der bisherigen Saison absolvierte sie dreizehn Einsätze, elf davon über die vollen 90 Minuten, in denen ihr zwei Treffer für den aktuellen Tabellenletzten gelangen.

Insgesamt lief Halverkamps bisher in 117 Pflichtspiele (10 Tore) für den MSV Duisburg auf. Neben 86 Bundesliga-Spielen absolvierte sie 23 Zweitliga-Partien sowie acht Einsätze im DFB-Pokal.

Drei Fakten über Antonia:

  • Mit ihren bislang 86 Bundesliga-Einsätzen wäre Antonia Halverkamps im aktuellen Union-Kader die Spielerin mit der meisten Bundesliga-Erfahrung
  • Neben dem Fußball hat die Duisburgerin ihr Studium Soziale Arbeit an der Universität Duisburg-Essen erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen
  • Halverkamps Tor gegen den SC Freiburg war im Oktober 2023 von der Sportschau zum Tor des Monats nominiert

Stimmen zum Transfer

Antonia Halverkamps blickt mit Vorfreude auf das neue Kapitel in Köpenick: „Ich freue mich riesig, zum 1. FC Union Berlin zu wechseln, einem großartigen Traditionsverein, der mich von seiner Vision überzeugt hat und mit dem ich den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortsetzen möchte. Die Verantwortlichen haben mir in den Gesprächen sofort ein gutes Gefühl vermittelt, so dass sich diese Entscheidung absolut richtig anfühlt. Mit dem Schritt raus aus meiner Heimatstadt möchte ich mich persönlich und als Spielerin noch einmal weiterentwickeln. Ich drücke der Mannschaft für die Rückrunde die Daumen, dass der Aufstieg gelingt und wir in der kommenden Saison gemeinsam in der 2. Bundesliga auflaufen können.“

„Mit Antonia konnten wir eine absolute Wunschspielerin verpflichten, die wir schon zuvor gerne für uns gewonnen hätten. Sie wollte die Saison in Duisburg beenden, was für ihren starken Charakter spricht. Auch in dieser sportlich schwierigen Saison beim MSV hat sie wieder große Zielstrebigkeit, viel Einsatz und Mut gezeigt. Damit passt sie perfekt in unsere Mannschaft“, erklärte Jennifer Zietz, Leiterin der Frauen- und Mädchenabteilung des 1. FC Union Berlin.