NOCH oder SCHON online???

FCU-Oldies sagen Müll den Kampf an

Eine saubere Sache:

Mo, 18. Oktober 2021
FCU-Oldies sagen Müll den Kampf an

Manch einer wird sich nach den Heimspielen unserer Mannschaft etwas verwundert die Augen gerieben haben, was für „grüne Männchen“ außerhalb des Stadions an der Waldseite herumwuseln.

Die Auflösung ist ganz einfach:

Inspiriert durch die „Bachparty“ für eine saubere Wuhle und ausgelöst durch den unglaublichen Müll auf der Waldseite nach dem letzten Spiel der vergangenen Saison haben sich die FCU-Oldies Gedanken gemacht. Es haben sich mittlerweile auch viele Anwohnener bei Union gemeldet und das wiederkehrende Problem moniert. Daher wurde dem Verein durch die FCU-Oldies vorgeschlagen, nach den Heimspielen zu Mülltonne, Besen und „Greifern“ zu greifen und den Wald von Glas, Kunststoff, Papier und sonstigem Unrat zu befreien. Also klar ausgedrückt: Unioner räumen den Schmutz von Unionern weg. Ehrenamtlich und freiwillig!

Viele haben bei den dann folgenden Putzaktionen ihre Meinung dazu kundgetan und fanden es richtig gut, was hier gemacht wurde. Sie brachten zum Ausdruck, dass sie persönlich in Zukunft darauf achten werden, keinen Müll mehr in die Natur zu werfen, sondern die 10 Meter bis zur nächsten Mülltüte in Kauf zu nehmen.

Die Erfahrung der letzten Spiele zeigt: es funktioniert zunehmend besser. Es muss immer weniger Unrat und Müll eingesammelt werden.

Dafür allen, die hier eigenverantwortlich auf ein wenig Sauberkeit rund um unser Wohnzimmer achten, ein großes DANKESCHÖN! Auf Unioner ist eben Verlass!

Dieser wirkliche Selbstreinigungseffekt zeugt doch davon, dass die übergroße Mehrheit einsichtig ist. Mit diesem ganz kleinen persönlichen Beitrag kann jeder etwas was für die Umwelt und die Außendarstellung des Vereins beitragen sowie das Stadionumfeld und den Kiez sauber halten.

Danke nochmal für den Einsatz der FCU-Oldies und weiter so an alle!