Eisern Union!

Drei Fragen an die Eiserne Hilfe

Die Fan- und Mitgliederabteilung stellt vor:

So, 10. Oktober 2021
Drei Fragen an die Eiserne Hilfe

Unter dem Motto „Die Fan- und Mitgliederabteilung stellt vor“ haben wir bereits viele Personen und Institutionen rund um unseren Verein vorgestellt. Wir wollen so die Menschen hinter den vielen Aufgaben und Aktionen sichtbar machen, vielen Funktionen damit auch ein Gesicht geben. Diese Saison stellen wir  die von uns ausgewählten Unioner vor und haben einige Fragen in Kurzinterviews an sie gerichtet.

Steckbrief:

  • Bei Union sind wir: eine ehrenamtliche Solidargemeinschaft mit Stand hinterm Eingang Waldkasse
  • Lieblingsspieler/Trainer: Derjenige, der zuerst bei uns Mitglied wird!
  • Unvergessener Moment bei Union:
    März 2015, der durch uns veröffentlichte Anwerbeversuch des Verfassungsschutzes
    27.05.2019, Busempfang beim Reli-Rückspiel, da wußten wa, uji dit wird teuer.
    20.02.2017, unsere Analyse zur Polizeimeldung, die sich auf eine mehr als umstrittene Maßnahme der Karlsruher Polizei beruft. An deren Ende mußte unsere Ultraszene noch vor Spielbeginn die Stadt wieder verlassen.

    Jeder Rechenschaftsbericht von unserem Schatzmeister Rocco.

  • Wünsche für die Zukunft: Viele neue Mitglieder und genug Geld auf dem Konto, um die ganzen "sogenannten Fans" bei Repressionen zu unterstützen. ;-)
  • Typischer Spieltagsablauf: Zuhause: wir Ehrenamtlichen bereiten den Stand vor, verteilen Zeug wie Flyer, Feuerzeug, Stift und quasseln ab Stadionöffnung bis Anpfiff mit diversen unionern, wenn die was zu klären haben oder einfach nur was loswerden wollen.
    Auswärts: da läuft das Hilfe-Handy heissss.

Drei Fragen zu deinen Aufgaben:

  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Dirk Gräning, wie konntet ihr ihn für die Sache begeistern?

    Dufter Typ, guckt zufällig auch gern Fußball beziehungsweise Union und dann kennt er sich auch noch so gut mit Gesetzen und so aus. Und wie das dann halt so ist ..

    Danke hier mal an ihn!

  • Wie finanziert ihr euch und wie viele Fälle unterstützt ihr pro Saison etwa?

    Durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Derzeit bezahlen wir jedem Mitglied die Akteneinsicht und die ersten Kosten bis zum Hauptverfahren. Darüber hinaus schwankt die Anzahl der Unterstützungen zwischen durchschnittlich fünf bis zehn im Jahr. Das sind die, die noch weitere Unterstützung benötigen.

  • Helft ihr auch bei Angelegenheiten außerhalb vom Fußball und mit welchen Stellen arbeitet ihr dann eventuell zusammen?

    Nee, nee sowas machen wir nicht. Wenn Fußball ist, dann ist nun mal Fußball….

    Wobei die Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt, der Szene Köpenick und der FuMA nicht vergessen werden darf. Wir leiten gern weiter, wenn wir nicht mehr weiterwissen oder zuständig sind. Auch der Austausch mit den anderen Fanhilfen ist wichtig für unsere Arbeit.