Grüße aus der Wuhlheide!

Bericht: Mitbestimmung im Verein

FuMA & Szene Köpenick

Mi, 13. August 2014
Bericht: Mitbestimmung im Verein

Unter dem Motto "Mitbestimmung im Verein" fanden sich Samstag nach dem ersten Heimspiel der noch jungen Saison knapp 50 Unioner in der Abseitsfalle ein.

Sie hörten drei kleine Vorträge, wobei sich der erste mit der Struktur des 1. FC Union Berlin befasste. Sicherlich ist es kein einfaches Thema, aber man sollte schon wissen, wer den Präsidenten wählt, wer im Aufsichtsrat sitzt, welche Abteilungen es innerhalb des Vereins gibt und vieles mehr. Dies kann man auf der offiziellen Vereins-Homepage in Erfahrung bringen und sich anhand der Satzung selbst erarbeiten.

Der zweite Teil befasste sich mit der Frage, warum man Mitglied beim 1. FC Union Berlin sein sollte. Hier wurde explizit darauf hingewiesen, dass es nicht nur um die monetären Vorteile geht, sondern vor allem um die Möglichkeit der Mitbestimmung. Es sollte jedem Mitglied ein persönliches Anliegen sein, zu den Mitgliederversammlungen zu gehen und sich am besten vorher mit den Inhalten dieser Veranstaltung zu beschäftigen. Der Termin des Treffens wurde bewusst so gewählt, dass man vor der nächsten Mitgliederversammlung Mitglied im Verein werden kann.

Außerdem befähigt die Mitgliedschaft dazu, bei der Fan- und Mitgliederabteilung tätig zu werden. Dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, sich einzubringen, wurde von Marcus Schuster, seines Zeichen Koordinator Szene Köpenick und Leitungsmitglied der FuMA, ausführlich erläutert:

Zunächst erzählte er von der Entstehung und Entwicklung der FuMA, bevor er die einzelnen Arbeitsgruppen und Verantwortlichen vorstellte: Marketing und Merchandising (Thomas Matscheroth), Faninteressen (Andreas Lattemann), Soziales mit Lernzentrum und Jobbörse (Dr. Cornelia Laudamus), Satzung (Jacob Rösler), Kommunikation (derzeit unbesetzt, wird umstrukturiert) und die jüngste AG Fanclubbelange (Thomas Thiele).

Viele Projekte und Ideen sind seitens der FuMA angestoßen und bereits umgesetzt worden, hier ist ein Organ innerhalb des 1. FC Union Berlin vorhanden, dass eine aktive Mitsprache bei der Entwicklung unseres Vereins zulässt. Dafür wird allerdings immer nach Leuten gesucht, die Lust und Zeit haben, sich ehrenamtlich zu betätigen.

Wenn ihr also mitarbeiten wollt, dann schreibt eine E-Mail an die Verantwortlichen oder sprecht sie im Stadion beziehungsweise bei den Fanveranstaltungen an! Wenn ihr eine Frage oder ein Problem oder besser noch eine Idee habt, die ihr umsetzen wollt, dann macht das Gleiche!

Kontakt unter:  http://www.fc-union-berlin.de/fans/fuma/kontakt/

Hier sind auch immer aktuelle Meldungen der FuMA im Allgemeinen und der AGs im Speziellen zu finden.