Um diese Zeit isset hier ziemlich leer.

Unioner Absolventen feiern Abitur

Bildungspartnerschaft mit der Flatow-Oberschule:

Fr, 05. Juli 2024
Unioner Absolventen feiern Abitur

Am Freitag, dem 05.07., wurden in der Flatow-Oberschule die Abiturzeugnisse des aktuellen Jahrgangs ausgegeben. Auch drei Spieler aus dem Nachwuchs des 1. FC Union Berlin absolvierten den höchsten Schulabschluss an der Eliteschule des Fußballs.

Noah Engelbreth wechselte 2017 vom VfB Fortuna Biesdorf zu den Eisernen und durchlief sämtliche Jugendstationen der Köpenicker. Ab der Saison 2022/23 spielte er sich zunehmend in der U19 fest und war erster Kapitän der A-Jugend-Mannschaft. In der vergangenen Spielzeit war Engelbreth mit insgesamt 13 Toren in 24 Partien, darunter ein Treffer beim 4:1 Heimsieg gegen die SSC Neapel in der UEFA Youth League, zudem Topscorer der Köpenicker.  Ab der kommenden Saison steht Engelbreth bei Hannover 96 unter Vertrag.

Auch Teamkollege Max Köhler wurde bereits 2017 Unioner. Der Schlussmann wechselte vom FV Erkner 1920 nach Köpenick und durchlief dabei alle Großfeldmannschaften des 1. FC Union Berlin. In der B-Junioren-Bundesliga hütete Köhler insgesamt viermal das Tor der Eisernen.

Benjamin Hoffmann kam 2019 vom FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh zum 1. FC Union Berlin. Der Mittelstürmer trug in der Junioren-Bundesliga 38-mal das rot-weiße Trikot und konnte dabei insgesamt neun Treffer verzeichnen. Zur kommenden Saison wechselt Hoffmann in die Division 2 zum College Soccer Team der Auburn University – Montgomery.

Alle drei waren zudem Teil des U17-Teams, welches 2022 den Berliner-Juniorenpokal gewann.

Der 1. FC Union Berlin arbeitet im Rahmen der Fußballkooperative Berlin seit vielen Jahren erfolgreich mit der Flatow-Oberschule zusammen. Die Lehrpläne der Eliteschule des Fußballs sind optimal mit den Belangen des Sports abgestimmt und ermöglichen sowohl eine leistungssportliche als auch schulische Ausbildung auf hohem Niveau.