Kommt nix im TV? :)

U21-Auswahl mit Remis gegen Nordsjaelland

Auftaktpartie im Baltic Sea Cup:

Di, 20. August 2019
U21-Auswahl mit Remis gegen Nordsjaelland

Im Baltic Sea Cup spielt die U21-Auswahl des 1. FC Union Berlin im Stadion An der Alten Försterei 3:3 (2:1) unentschieden gegen den FC Nordsjaelland. Nach der Habzeitführung kassierten die Rot-Weißen zunächst das zweite Gegentor und gerieten dann in Rückstand. In der Nachspielzeit gelang Florian Flecker noch der Ausgleichstreffer.

Die Partie beginnt ereignisreich: Schon nach zwei Minuten kombinieren sich die Dänen bis in den  Strafraum der Köpenicker und schließen aus kurzer Distanz ab. Union-Keeper Nicolas pariert. Auf der anderen Seite treffen die Unioner Sekunden später aus einer Abseitsposition. In Minute acht unterläuft dem FC Nordsjaelland ein schwerwiegender Abwehrfehler: Der dänische Linksverteidiger spielt Asllani an, der freistehend vor dem Gästegehäuse verwandelt.

In der Folge bleiben beide Mannschaften angriffslustig, doch weder Maciejewskis Volley-Abschluss noch ein einstudierter Freistoß der Gästemannschaft finden den Weg ins Tor. Nach einer Viertelstunde patzt diesmal die Union-Abwehr. Opfermann Arcones vertändelt den Ball im Spielaufbau im eigenen Strafraum und Nordsjaellands Antman erzielt den Ausgleich. Kurz darauf kann Nicolas einen kraftvollen Freistoß der Skandinavier gerade noch auf der Linie festhalten. Weiter geht es dann in der Hälfte der Dänen. Maciejewski schlägt nach einem Pass von Ryerson eine Flanke auf Asllani, der sein zweites Tor erzielt. Diesmal platziert per Kopf.

Nordsjaelland setzt weiter auf einstudierte Freistöße, die aber ohne Erfolg bleiben. Im Gegenzug kommen Kade und Asllani zu weiteren Abschlüssen. Mit der 2:1-Führung gehen die Rot-Weißen in die Halbzeitpause.

In die Anfangsphase der zweiten Hälfte startet der nordische Gegner mit viel Druck auf das Tor der Köpenicker. Wiederholt landen Abschlüsse von Bredahl in Nicolas' Armen oder im Toraus.  Wenig später erzielt schließlich Sadiq nach einer Flanke den erneuten Ausgleich für die Gäste. Nicolas ist bei dem platzierten Schuss in die untere linke Ecke machtlos, da ihm die Sicht verstellt wird.

Die Eisernen reagieren ihrerseits mit vielen Offensivaktionen über Maciejewski und Asllani, aber in der 65. Minute sind es dennoch die Gäste, die in Führung gehen. Nach einem schnellen Konter bedient Bredahl mustergültig Rimmen, der mit einem Abschluss ins kurze Eck sein Team erstmals in Führung bringt.

Die Heimmannschaft will das nicht hinnehmen und arbeitet weiter viel nach vorn. Asllani, Maciejewski und Kade vergeben kurz nacheinander aus kurzer Entfernung. Die Zuschauer haben sich beinahe schon auf eine Niederlage eingestellt, als in der Nachspielzeit ein langer Ball Florian Flecker findet, der allein durchläuft, sich gegen die zwei skandinavische Verteidiger durchsetzt und zum Ausgleich trifft.

Vor rund 300 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei zeigten die Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten.

An der Seitenlinie betreuten André Hofschneider, Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums, und U19-Trainer André Vilk die Auswahl der Köpenicker. 
"Für diese junge Mannschaft ist so ein Spiel eine besondere Herausforderung", erklärt Hofschneider, "denn der FC Nordsjaelland ist fußballerisch nicht nur sehr gut, sondern tritt in dieser Konstellation auch im dänischen Ligabetrieb an. Das ist ein anderes Tempo als in der Junioren-Bundesliga. Aus so einem Spiel kann man viel mitnehmen. Die Profis, die heute mit dabei waren, hatten natürlich eine Vorbildfunktion für die Jugendspieler und konnten auch Erfahrung aus den Seniorenspielklassen mit in die Partie bringen. Trotzdem ist es nicht einfach, die richtige Abstimmung im Team zu finden, wenn man normalerweise nicht gemeinsam trainiert und spielt."

Das nächste Spiel im Baltic Sea Cup bestreitet die U21-Auswahl des 1. FC Union Berlin am 17.09.2019 auswärts beim Halmstads BK. Die nächste Heimspielpartie steht am 26.11.2019 um 14 Uhr an, dann wird Brøndby IF zu Gast sein.

Aufstellung 
Nicolas – Labroussis (61. Reinhardt), Maloney (46. Dasgin), Rankic, Ryerson – Liebelt (61. Haase), Opfermann Arcones (86. Veith), Maciejewski (77. Somnitz), Kade, Flecker – Asllani (77. Travassos).

Torfolge
1:0 Asllani (8.), 1:1 Antman (21.), 2:1 Asllani (25.), 2:2 Sadiq (53.), 2:3 Rimmen (65.), 3:3 Flecker (90.).

AFTV Videos