Guten Tag!

U19 holt einen Punkt in Hamburg

Weiter ungeschlagen:

So, 15. September 2019
U19 holt einen Punkt in Hamburg

Im vierten Saisonspiel gelingt dem ältesten Juniorenteam des 1. FC Union Berlin ein Punktgewinn in Hamburg. Die Jung-Unioner spielen 1:1 (0:0) gegen den Hamburger SV.

Wenn auch nicht reich an Toren, so doch ein Spiel voller Ereignisse. Über Langeweile können sich die Zuschauer der A-Junioren-Bundesliga in Hamburg heute nicht beschweren. Beide Mannschaften arbeiten viel und schnell nach vorne. Die Defensivreihen haben reichlich Gelegenheit, ihre Qualität zu zeigen. Das gelingt ihnen auch. An Höhepunkten mangelt es der Partie dennoch nicht. Während die Hamburger mit mehreren Fernschüssen Torgefahr aufbauen, versuchen die Jung-Unioner mit Kombinationsfußball bis in den gegnerischen Strafraum vorzudringen und den Ball im Kasten der Hanseaten zu platzieren. Einen Feldvorteil lässt sich für keines der Teams ausmachen. So steht es zur Halbzeitpause noch 0:0.

In Hälfte zwei liefern sich die Kontrahenten weiterhin einen offenen Schlagabtausch, der auf Augenhöhe und gute Spielniveau stattfindet. Beide Mannschaften wollen mit einem Sieg vom Feld gehen. Dehl kommt wiederholt in vielversprechende Positionen, wird jedoch im letzten Moment geblockt. Dann erleiden die Rot-Weißen einen Dämpfer. Ein Freistoß der Hamburger aus 28 Metern findet seinen Weg präzise unter die Torlatte. Oppermann im Gästetor ist bei diesem Schuss machtlos, sodass die Nordlichter nach einer guten Stunde in Führung gehen. Sekunden nach dem Wiederanstoß ist es erneut Union-Kapitän Dehl, der von der Strafraumgrenze aus die Großchance zum Ausgleich hat. Labroussis trifft zu Beginn der Schlussviertelstunde nur die Latte. Zwei Minuten darauf gelingt Liebelt der ersehnte Treffer zum Ausgleich. Er zieht von rechts nach innen und schließt aus 22 Metern mit dem linken Fuß ins lange Eck ab.

Die Köpenicker schnuppern nun wieder an einem weiteren Sieg. Mehrere Chancen lassen auf ein Tor hoffen, doch der Erfolg tritt nicht ein. Auf der anderen Seite wird es Sekunden vor dem Schluss allerdings noch einmal brenzlig: Oppermann verspringt ein Rückpass und der Keeper muss selbst im Zweikampf das Remis retten. Zum Glück für die Eisernen gelingt ihm das und es bleibt beim 1:1.

André Vilk beobachtete von der Seitenlinie aus eine Partie, die bis zum Schluss in jede Richtung hätte kippen können. "Das war eine intensiv geführte Partie", bemerkt der Trainer der Jung-Unioner. "Über weite Strecken ließen die jeweiligen Verteidiger kaum Chancen zu. Zeitweise hatten die Hamburger einen etwas größeren Anteil am Spiel, entsprechend gerieten wir dann auch in Rückstand. Durch den Treffer zehn Minuten vor Schluss haben wir aber ein leistungsgerechtes Unentschieden erreicht."

Aufstellung
Oppermann – Labroussis, Rankic, Liebelt, Riecke – Veith, Haase (33. Gencel), Dehl, Maciejewski (67. Travassos), Aksakal (82. Ihbe) – Asllani.

Torfolge
1:0 (63.), 1:1 Liebelt (79.).

Die nächste Partie bestreiten die Nachwuchskicker am Sonntag (22.09.2019) auf heimischem Platz gegen Rasenballsport Leipzig. Der Anstoß wird um 13:00 Uhr ausgeführt.