Wow! Frühaufsteher-Alarm!

U19 gewinnt beim FCM mit 3:0

Auswärts in Magdeburg:

Sa, 02. Oktober 2021
U19 gewinnt beim FCM mit 3:0

Unions älteste Juniorenmannschaft gewinnt am heutigen Sonnabend, dem 6. Spieltag der Junioren-Bundesliga auswärts in Magdeburg mit 3:0. Kaus (60. Minute), Kemlein (80.) und Kühn (86.) erzielen die Treffer für den FCU.

Nach der Niederlage gegen Hertha BSC am vergangenen Wochenende wollte die Mannschaft eine Reaktion zeigen und drei Punkte mit nach Hause bringen.

Von Beginn an dominieren die Eisernen das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Magdeburg, kommen jedoch nicht zu klaren Torchancen. Dieses Muster zieht sich im weiteren Verlauf durch die erste Hälfte, in der Union das Geschehen weiterhin bestimmt. Mitte der ersten Halbzeit erzielt Magdeburg entgegen des Spielverlaufs einen Treffer, der allerdings aufgrund einer Abseitsposition nicht zählt. In der Folge können sich die Rot-Weißen immer wieder gut auf den Außenbahnen auf beiden Seiten des Feldes durchsetzen. Doch im gegnerischen Strafraum finden die Bälle zu selten den richtigen Abnehmer oder den Weg aufs Tor der Gastgeber. Bis zum Halbzeitpfiff ändert sich daran nichts und so geht das Spiel, in dem die Köpenicker deutlich mehr Spielanteile auf ihrer Seite haben, mit 0:0 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bleibt das Bild das Gleiche wie zuvor. Die Eisernen dominieren, müssen aber weiterhin auf den ersten Treffer in dieser Partie warten. Mitte der zweiten Halbzeit scheint sich der FCU dann für seine Mühe zu belohnen, doch wie bereits in Halbzeit Eins ging dem Treffer eine Abseitsstellung voraus. Nur wenige Minuten später fällt jedoch die ersehnte Führung für die Köpenicker. Über links wird Niklas Kaus in der Mitte hervorragend in Szene gesetzt und der bringt den Ball gekonnt in der kurzen Ecke unter. Die Führung scheint die Eisernen zu beflügeln, denn nach dem 1:0 lassen sie keine Chancen der Elbestädter zu und bleiben die spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig fällt in der 80. Minute das zweite Tor der Partie ebenfalls für die Köpenicker. Eine Ecke wehrt der FCM in den Rückraum ab, wo Kemlein bereits wartet und den Ball aus sechzehn Metern flach in die Maschen haut. Den Schlusspunkt setzt der zuvor unglückliche Kühn in der 86. Minute. Nachdem sich Gögce auf der rechten Seite durchsetzt und den Ball gefährlich in den Strafraum bringt, schiebt Kühn aus kurzer Distanz zum 3:0-Endstand ein.

„Nach der Niederlage gegen Hertha war es heute die Aufgabe, drei wichtige Punkte zu holen. Das haben die Jungs erfüllt und wir können mit einem auch in der Höhe verdienten Ergebnis in die Bundesligapause gehen“, so Trainer André Vilk über den Erfolg seiner Mannschaft.

Aufstellung:
Stein – Dahlke (72., Fron), Jannene, Bruns, Cvjetinovic – Kemlein, Kaus (89., Noack), Ewald (78., Gögce), Somnitz – Sanogo (82., Mattmüller), Kühn