Schon gefrühstückt?

U17 spielt 1:1 gegen Aue

Remis im Heimspiel:

Sa, 24. September 2022
U17 spielt 1:1 gegen Aue

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin trennen sich mit 1:1 von Erzgebirge Aue. Vor 120 Zuschauern im heimischen Stadion im Park Wuhlheide ist das Unentschieden für beide Seiten verdient.

1. FC Union Berlin: Rodtnick – Lämmerhirt, Schönwald, Termini (45. Minute Giegold), Wardau, Kortebusch – Hoffmann, Pick, Asanji, - Zirarov (65. Gündüz), Hounsa (77. Badran)

Erzgebirge Aue: Uhlig – Schmidt, Kaden, Pavlov, Kovacic – Seidel, Amiri, Fraulob, Haensel, Henkel (62. Koumpous) - Wagner

Tore: 0:1 Wagner (2. Minute), 1:1 Zirarov (55.)

Zuschauer: 120

Spielbericht:

1. Hälfte:

Aue startete druckvoll in die Partie. Mit der ersten Chance fiel nach wenigen Minuten das 0:1 für die Veilchen. Nach einer Ecke, die nicht konsequent geklärt wurde, konnte der Auer Stürmer aus fünf Metern den Ball in den Maschen versenken. In der Folge erarbeiten sich die Sachsen weitere Abschlussmöglichkeiten, während die Eisernen zunächst geschockt wirkten. Sie kämpften sich aber in die Partie zurück und hatten nach zehn Minuten die erste Abschlussmöglichkeit, die der Auer Torhüter entschärfen konnte. Bereits kurz danach ergab sich die nächste Chance für die Köpenicker, die knapp am Tor der Sachsen vorbeiging. Aue blieb in dieser Phase vor allem nach Standards gefährlich. Aber auch Union hatte Mitte der Halbzeit einen gefährlichen Abschluss durch einen Freistoß aus 20 Metern, den der Keeper nur zur Seite abwehren kann. Aber der Nachschuss der Rot-Weißen wurde dann entschärft. In der Folge spielte sich der Großteil der Partie im Mittelfeld ab und weitere Tormöglichkeiten waren bis zur Halbzeit nicht zu verzeichnen.

2. Hälfte:

Die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte hatte Aue, die nach drei Spielminuten einen verunglückten Rückpass nicht nutzen konnten und den Ball am Tor vorbeischossen. Ansonsten blieben beide Teams weiterhin hauptsächlich über Standardsituationen gefährlich. Mit dem ersten Angriff aus dem Spiel heraus gelang Union dann direkt der Ausgleich: Zirarov setzt sich an der Strafraumgrenze gut durch und versenkte den Ball unhaltbar mit links im langen Eck. Im Anschluss waren die Eisernen deutlich besser im Spiel und erarbeiteten sich auch immer wieder Möglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Union dann nochmals den Druck und kam zu gefährlichen Abschlüssen in denen teilweise das nötige Quäntchen Glück fehlte. So blieb es am Ende beim verdienten Unentschieden beider Teams.

Stimme zum Spiel

Trainer Daniel Schulz zum Spiel seines Teams: „Wir haben zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Nach 45 Minuten haben wir einige Umstellungen vorgenommen, die sich ausgezahlt haben. In der ersten Hälfte konnten wir leider nicht an die guten Leistungen aus der letzten Partie anknüpfen. Insgesamt war über die 90 Minuten dann auch nicht mehr drin als das Unentschieden.“

Ausblick

Für die B-Junioren steht eine englische Woche an: Am Dienstag, dem 27.09., geht es direkt weiter mit dem Auswärtsspiel bei Carl Zeiss Jena. Anpfiff der Partie auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld ist um 16 Uhr.