Hallo und guten Abend.

U17 schlägt Leipzig mit 3:0

Wichtiger Sieg im Heimspiel:

Sa, 18. September 2021
U17 schlägt Leipzig mit 3:0

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin gewinnen das Bundesliga-Heimspiel des 5. Spieltags gegen RB Leipzig klar mit 3:0. Die Tore für die Eisernen erzielen Schleinitz (15. Minute), Kalayci (28.) und Graupner (66.).

Die Köpenicker wollten nach der knappen Niederlage in Aue und bisher vier Punkten den zweiten Saisonsieg einfahren.

Die Partie startet direkt offensiv. Die erste Chance des Spiels gehört kurz nach Anstoß den Gästen aus Sachsen, der Schuss streicht aber knapp rechts am Tor vorbei. Die nächste Möglichkeit können dann aber die Köpenicker für sich verbuchen. Die Rot-Weißen kombinieren nach einer Hereingabe von rechts gut in der Mitte durch, Hoffmanns Schuss wird allerdings vom Leipziger Torhüter pariert. Nach einer knappen Viertelstunde geht Union in Führung. Ein Freistoß von links durch Engelbreth findet den Kopf von Schleinitz, von wo aus der Ball im Leipziger Tor einschlägt. Die Eisernen bleiben nach der Führung dran und kommen nur drei Minuten später zur nächsten Chance durch Hoffmann, dessen Schuss der Gegnerische Torwart allerdings stark mit dem Fuß abwehrt. Aber auch Arslanogullari kann sich in der Folge zweimal auszeichnen indem er zwei Schüsse stark entschärft. Auf der anderen Seite schlägt dann der Ball zum zweiten Mal ein. Ein schneller Gegenangriff landet bei Kalayci, der sich gut im 1-gegen-1 durchsetzen kann und dann überlegt flach zum 2:0 einschießt. Ein weiteres Tor fällt in den ersten 40 Minuten nicht und so bleibt es beim 2:0 zur Halbzeit.

Aus der Pause kommen die Leipziger motiviert, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Stattdessen kann Hoffmann sich erneut in Schussposition bringen, sein Ball aufs lange Eck wird aber abermals gut pariert. Union bleibt spielbestimmend und kommt zu weiteren Chancen. Mitte der Hälfte hat Kramer nach einem Solo die beste Möglichkeit, sein Schuss aufs kurze Eck geht allerdings knapp drüber. In Minute 66 ist es dann aber soweit, Union spielt sich stark auf rechts frei, Kramer behält die Übersicht und gibt den Ball zentral zu Graupner, der nur acht Minuten nach seiner Einwechslung den Ball einschieben kann. Und die Köpenicker bleiben trotz klarer Führung weiter gefährlich: Graupner bekommt links den Ball, zieht nach innen und setzt den Ball an den Querbalken. Da Unions Hintermannschaft auch in der Schlussphase hinten nichts Nennenswertes mehr zulässt und die Leipziger sich selbst dezimieren, können die Eisernen einen wichtigen wie souveränen 3:0-Sieg einfahren.

„Heute lief das Spiel genauso, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben defensiv gut gestanden, geduldig nach vorne gespielt, immer wieder die Räume gefunden und dann unsere Chancen genutzt. Daher bin ich wirklich zufrieden mit diesem Spiel und es freut mich insbesondere für die Jungs. Das waren drei wichtige Punkte“, sagt Trainer Boubacar Sanogo zum Heimsieg über Leipzig.

Aufstellung: 

Arslanogullari – Rösner (67., Walizada), Sommerfeld, Lutzmann, Scholz – Aliji, Engelbreth 58., Graupner), Schleinitz (39., Nnaemeka-Chukwurah) – Kramer (67., Aydin), Hoffmann, Kalayci