NOCH oder SCHON online???

U17 bezwingt Jena mit 4:2

Verdienter Erfolg:

Di, 27. September 2022
U17 bezwingt Jena mit 4:2

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin besiegen im Nachholspiel des 6. Spieltags den FC Carl Zeiss Jena auswärts mit 4:2 (3:0).

FC Carl Zeiss Jena: Fendel – Müller (77. Minute Kirchhoff), Lorenz (46. Laube), Unger, Hesse (87. Jozanovic) – Kampe, Krause, Hasani, Mohorn (46. Barthel) – Giersdorf (46. Spranger), Lorenz

1. FC Union Berlin: Rodtnick – Markgraf, Wardau, Schönwald, Kortebusch – Hoffmann, Pick (82. Minute Mawd), Asanji (88. Hauck) – Giegold (65. Friedrich), Hounsa (65. Beresh), Badran (88. Lämmerhirt)

Tore: 0:1 Giegold (8. Minute), 0:2 Pick (10.), 0:3 Schönwald (24.), 1:3 Hasani (50.), 1:4 Asanji (80.), 2:4 Krause (86.)

Zuschauer: 50

Spielbericht:

1. Hälfte:

Die Eisernen Nachwuchskicker waren in der wichtigen Partie gegen Jena sofort präsent und konnten sich für den wachen Start schnell belohnen. Die erste Chance wurde direkt genutzt und auch im Anschluss blieben die Rot-Weißen am Ball. Das 2:0 war von hinten bis vorne schön herausgespielt und wurde von einem schönen, nervenstarken Abschluss von Pick gekrönt. Mit dem 3:0 Mitte der ersten Hälfte hatten die Köpenicker die Jenaer Kontrahenten schließlich genau da, wo man den Gegner haben wollte. Es wurden kaum Abschlüsse der Thüringer zugelassen und auf der anderen Seite viele gute spielerische Lösungen gefunden. Die Unioner konnten den vielen Ballbesitz auch gut nutzen, um immer wieder in den Rücken der Abwehr zu gelangen. Weitere Tore sprangen zunächst aber nicht heraus. Allerdings wurde zum Ende der ersten Halbzeit bereits sichtbar, dass die hohe Führung auch ein wenig dazu führte, dass die Spannung im Team etwas nachließ.

2. Hälfte

Im zweiten Abschnitt setzte sich diese Entwicklung fort. Jena dagegen steckte nicht auf und probierte alles, um wieder ins Spiel zurückzukommen. Das gelang schließlich durch das verdiente Anschlusstor auch. Die Eisernen schafften es in der Folge zunächst nicht, das Spiel wieder zu beruhigen. Stattdessen kam Hektik in den eigenen Bemühungen auf und es konnte kaum noch Spielkontrolle ausgeübt werden. Daraus resultierte eine insgesamt zerfahrene Halbzeit, die erst durch das 1:4 der Unioner zehn Minuten vor dem Ende beruhigt werden konnte. Am Ende konnten so drei wichtige Punkte gewonnen werden und die aktuelle Serie mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen fortgesetzt werden.

Stimme zum Spiel:

Trainer Daniel Schulz ist insgesamt dennoch zufrieden mit dem zweiten Auftritt der U17 innerhalb von drei Tagen: „Wir haben eine sehr gute erste Hälfte gespielt. Einziger Wermutstropfen ist, dass wir noch höher hätten führen müssen. So verlieren wir nach dem Gegentor zu Beginn der zweiten Hälfte etwas die Kontrolle. Der Sieg war am Ende aber verdient, wenn auch unnötig spannend.“

Ausblick:

Bereits am Samstag geht es in dieser englischen Woche weiter für die B-Junioren des 1. FC Union Berlin. Am 1.10. um 13 Uhr ist der 1. FC Magdeburg zu Gast im Stadion im Park Wuhlheide.