Grüße aus der Wuhlheide!

U17-Perspektivteam gewinnt Auftaktspiel

Klarer Sieg in Venlo:

Mo, 30. Januar 2023
U17-Perspektivteam gewinnt Auftaktspiel

Das U17-Perspektivteam des 1. FC Union Berlin konnte sich bei der VVV-Venlo mit 4:0 (1:0) durchsetzen. Die Tore erzielten Osmani, Kakeu Noussi und Badran, der gleich doppelt traf.

1. FC Union Berlin: Wisbereit – Dovenon (41. Minute Salaske), Langer (61. Dovenon), Polte (41. Trinko), Ndiogou (61. Mewes) – Blasczak (41. Drahn), Osmani (61. Kakeu Noussi), Sakoufakis (61. Alkan) – Bakam Ghopo (61. Ali), Ali (41. Badran), Mewes (41. Ojo)

VVV-Venlo: K.A.

Tore: 0:1 Osmani (20. Minute), 0:2 Badran (71.), 0:3 Badran (78.), 0:4 Kakeu Noussi (80.)

Zuschauer: 40

Spielbericht:

1. Hälfte:

Die Eisernen kamen gut in die Partie und konnten sich bei eisigen Temperaturen auf fremdem Kunstrasen von Beginn an mehr Spielanteile sichern. Die Hausherren versuchten sich mit allen Mitteln der Wucht und Dynamik von Union entgegenzustellen, hatten dabei jedoch oft das Nachsehen. Dank des starken Offensivdrangs der Köpenicker konnten diese sich vermehrt Torchancen erspielen und gingen dann Mitte der ersten Halbzeit durch einen Schuss von Osmani mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Treffer blieb es bei dem gewohnten Bild: Union stand hinten sicher und blieb vorne gefährlich. Venlo hingegen war stets bemüht, verlor jedoch die entscheidenden Duelle und konnte somit nur bedingt Gegenwehr zeigen. Der einzige Vorwurf, den man den Rot-Weißen machen konnte, war jedoch, dass sie es versäumten, ihre Führung auszubauen. So blieb es bis zur Halbzeit beim knappen Spielstand von 1:0 aus Sicht von Union.

2. Hälfte:

Trotz einiger Wechsel auf beiden Seiten änderte sich am Spielverlauf auch im zweiten Abschnitt nichts: Die Eisernen zogen ein starkes Kombinationsspiel auf, verpassten es jedoch, die zahlreichen Chancen vor dem Tor zu nutzen und so das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Erst der in der Halbzeit eingewechselte Badran schaffte es dann, die Köpenicker zu erlösen und zehn Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Schuss auf 2:0 zu erhöhen. In der Schlussphase merkte man den Hausherren an, dass die intensiv geführte Partie sehr kräftezehrend war. Das Team aus Venlo wirkte erschöpft und konnte den fortgesetzten Angriffsversuchen der Gäste nicht mehr viel entgegenstellen. So erhöhte der zuvor schon erfolgreich gewesene Badran kurz vor Schluss auf 3:0, ehe er in der Nachspielzeit noch den einlaufenden Kakeu Noussi in Szene setzte, der dann mit dem 4:0 den Schlusspunkt der Partie setzte. So konnte das U17-Perspektivteam des 1. FC Union Berlin am Ende einen komfortablen Auswärtserfolg bei der VVV-Venlo feiern.

Stimme zum Spiel

„Die Mannschaft hat heute einen guten Auftritt hingelegt und wir gehen verdient als Sieger vom Platz. Trotz gleicher Altersstruktur waren wir körperlich deutlich überlegen und wussten auch unsere Robustheit einzusetzen. Bei besten Bedingungen konnten wir von Beginn an spielbestimmend agieren und uns für unsere Angriffsbemühungen später auch belohnen. Aus Trainersicht haben wir dennoch einige Stellschrauben identifiziert, die bis zur nächsten Aufgabe am Mittwoch gedreht werden müssen, damit wir auch dort bestehen können", so Henry Rehnisch, Trainer- und Talententwickler U12-U16 und verantwortlicher Coach des U17-Perspektivteams im Anschluss an die Partie.

Ausblick

Gleich übermorgen steht für die U17-Auswahl das nächste Duell auf dem Programm. Das Team um Trainer Henry Rehnisch ist dann bei der Auswahl der FC Twente/Heracles Akademie gefordert.