Eisern!

U17 – Der Saisonrückblick

Eine sportliche Bilanz der Spielzeit 2022/2023:

Di, 30. Mai 2023
U17 – Der Saisonrückblick

Seit bereits acht Jahren ist der 1. FC Union Berlin in der B-Junioren Bundesliga vertreten. Und auch dieses Jahr ging es für das Team darum, die Klasse bestmöglich zu halten. Dabei hätte es am Ende spannender kaum werden können. Mit einem Punkt Unterschied in der Tabelle erkämpfte sich die U17 den Verbleib in der höchsten Spielklasse. Doch der Weg dorthin war von vielen Hochs und Tiefs geprägt.

Kräftemessen in der Bundesliga

Nachdem das Team zum Ligaauftakt bei St. Pauli noch knapp 0:1 den Kürzeren ziehen musste, gelang am dritten Spieltag gegen Meppen ein starker 4:0 Auswärtssieg.

Danach gab es wegen Spielverschiebungen eine kurze Verschnaufpause, ehe mit einem Unentschieden gegen Aue und einem torreichen Auswärtssieg in Jena die nächsten Punkte eingefahren werden konnten. Gegen Jena waren die Unioner von Beginn an hellwach und netzten nach nicht einmal einer halben Stunde schon dreimal ein. Am Ende ging die Partie souverän 4:2 für Union aus.

Doch wo die U17 auswärts ihre Stärke fand, musste sie bei Heimspielen erst noch geweckt werden. Erst beim letzten Heimspiel des Jahres, als Hansa Rostock empfangen wurde, konnten die lang ersehnten drei Punkte zuhause bejubelt werden.

Nach dem Jahreswechsel gab es zur Vorbereitung auf die nächsten Aufgaben drei Testspiele, die allesamt gewonnen werden konnten. Es dauerte allerdings bis Ende Februar, ehe die nächste Partie in der Bundesliga anstand. Zuhause setzte es gegen Hannover 96 einen heftigen Dämpfer, das Endergebnis: 0:6. Die Antwort folgte jedoch prompt: auswärts sicherten sich die Unioner mit einem soliden Sieg beim Chemnitzer FC die nächsten drei Punkte. Und zum Abschluss gab es eine Punkteteilung beim letzten Heimspiel Anfang März gegen die U17 von Hertha BSC.

Spannende Duelle gegen neue Gegner

Da die Bundesliga-Saison nur in verkürzter Form ihren Lauf nahm, gab es zusätzlich eine Sonderspielrunde. In dieser trafen die Eisernen unter anderem gegen Konkurrenten aus den anderen Ligen. Bei einem Heimspiel gegen Jahn Regensburg gab es ein regelrechtes Torfestival zu feiern. Mit 6:3 bezwangen die Unioner die Gäste aus Bayern. Gegen ein anderes bayrisches Team ging es ebenfalls munter hin und her. Zum Abschluss der Sonderspielrunde fuhr die U17 zur SpVgg Unterhaching, wo sich beide Teams letztlich 2:2 Unentschieden trennten. Dass es hierbei mit der Punkteteilung klappte, lag am eisernen Willen der Berliner, die in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich trafen.

Packende Pokalfights

Doch nicht nur in der Liga lieferten sich die Eisernen spannende Duelle gegen andere Teams. Auch in den Pokalwettbewerben konnten die U17-Spieler zeigen, was in ihnen steckt.

Im Kampf um den Vereinspokal des NOFV musste sich das Team lange Zeit gedulden, da das Viertelfinale gegen den Chemnitzer FC von Oktober auf Ende Januar verschoben werden musste. Doch das Warten wurde belohnt: zuhause sicherte sich Union mit einem souveränen 3:0 Sieg den Einzug ins Halbfinale. Der nächste Gegner hieß RasenBallsport Leipzig. Im Duell ums Finale mussten sich die Unioner letztlich 1:3 geschlagen geben.

Von großem Erfolg geprägt waren die Partien um den Berliner-Juniorenpokal. Die ersten Runden überstand die U17 ohne größere Schwierigkeiten und mit teils deutlichen Ergebnissen. Besonders packend war allerdings das Viertelfinale bei Hertha BSC. Die Gastgeber führten zwar zunächst mit 2:0. Doch die Unioner blieben eisern und konnte die Partie noch in der regulären Spielzeit drehen und gewann schließlich mit 3:2.

Im Halbfinale galt es, auswärts den SV Empor Berlin zu bezwingen. Auch diese Hürde meisterten die Unioner mit einem souveränen 3:0 und zogen damit verdient ins Finale ein.

Dort gab es dann den krönenden Abschluss. Nach einem 5:0 gegen den Friedrichshagener SV konnte am Ende der Berlin-Pokal in die Höhe gestreckt werden.

Nach diesem Erfolg im Pokalwettbewerb gilt es nun, die Sommerpause gut zu regenerieren, um dann mit noch mehr Erfahrung in der kommenden Saison wieder angreifen zu können.