Und niemals vergessen ...

Sieg in Kiel

U19 gewinnt in Unterzahl:

So, 16. Februar 2020
Sieg in Kiel

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin gewinnt am Sonntag (16.02.2020) mit 1:0 (1:0) gegen Holstein Kiel.

Das Spiel in Unterzahl zieht nicht zwangsläufig eine Niederlage nach sich. Diesen Beweis mussten die Unioner nach einem Feldverweis eine Stunde lang führen. Nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer durch Angreifer Ruben Travassos, der in Abstaubermanier trifft, sieht der Unioner Lukas Veith nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Die Eisernen stellen sich auf eine Stunde in Unterzahl ein. Zur Halbzeit muss dann auch noch Torwart Leo Oppermann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Oppermann prallt bereits in der ersten Szene des Spiels beim Verteidigen eines Torschusses mit seinem Oberschenkel ans Metall. Bis zur Halbzeit spielt er weiter, muss dann jedoch in der Kabine bleiben.  

Im zweiten Abschnitt verteidigen die Köpenicker ihre knappe Führung. Erst in der Schlussphase wird es noch einmal so richtig gefährlich im Unioner Strafraum. Einen Ball klären die Köpenicker auf der Linie, ein weiterer Versuch knallt lediglich an den Pfosten. 

„Vor der Gelb-Roten Karte waren wir überlegen“, stellt Trainer André Vilk nach Spielende fest. „Bedingt durch den Platzverweis lag unser Hauptaugenmerk natürlich beim Verteidigen. Zum Ende hin hatten wir in ein, zwei Situationen Glück. Jedoch haben wir auch engagiert und konzentriert gespielt. Im ersten Spiel einen Sieg zu holen, war ganz wichtig. Damit können wir zufrieden sein.“ Jedoch blickt er auch direkt auf die kommenden Aufgaben: „Die drei Punkte nehmen wir mit und konzentrieren uns jetzt auf Hamburg und Leipzig.“ 

Aufstellung
Oppermann (46. Kemlein) - Labroussis, Rankic, Liebelt, Riecke - Somnitz (75. Cvjetinovic), Schneider, Veith, Maciejewski, Aksakal (84. Krüger) - Travassos (90. Kaus). 

Torfolge
0:1 Travassos(26.). 

Am nächsten Sonntag (23.02.2020) empfangen die Köpenicker auf heimischen Platz den Hamburger SV zum ersten Heimspiel des Jahres.