Guten Morgen gewünscht!

Pokal: U17 verteidigt Titel gegen Hertha BSC

Bis zum Abpfiff gekämpft

Do, 10. Mai 2018
Pokal: U17 verteidigt Titel gegen Hertha BSC

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin gewinnen am Donnerstag (10.05.2018, Himmelfahrt) das Duell der Bundesligisten mit 2:1. Damit gelingt der U17 die Titelverteidigung und gleichzeitig auch die Qualifikation für den NOFV-Pokal.

Die Partie der beiden Bundesligisten begann ohne großes Abtasten, blieb aber zunächst auch ohne nennenswerte Torchancen. Nach einer Viertelstunde verwandelte William Kuhnigk einen Eckball direkt. Der Torwart der Herthaner konnte den Ball erst hinter der Linie fangen. Nach dem Führungstreffer spielten die Blau-Weißen offensiver. Die Jung-Unioner zogen sich zumeist in die eigene Hälfte zurück. Sie versuchten, über ein schnelles Konterspiel den zweiten Treffer zu erzielen. Rund eine halbe Stunde war vorbei, als die Rot-Weißen zu ihrer besten Torgelegenheit kamen. Der Torwart der Blau-Weißen parierte den Schuss. Nur zwei Minuten später schossen die Charlottenburger den Ausgleich. Oppermann wehrte einen scharf geschossenen Ball ab. Herthas Angreifer traf im Nachschuss.   

Unverändertes Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Jung-Unioner blieben lange ohne Torchance und Hertha BSC agierte druckvoll. Die letzten zehn Spielminuten waren bereits angebrochen, als Nikol den Ball auf den vor dem Tor stehenden Muschkowski spielte. Dieser versenkte den Ball zur Freude aller mitgereister Fans zum 2:1. Die letzten Minuten inklusive der Nachspielzeit schienen nur sehr langsam zu vergehen. Umso größer war dann schließlich die Freude nach dem Schlusspfiff über die Titelverteidigung der Eisernen.

Torfolge 
1:0 (15. Kuhnigk), 1:1 (34.), 2:1 (75. Muschkowski).

Aufstellung
Opfermann – Kuhnigk, Riecke, Liebelt, Steinbauer – Maciejewski, Gencel, Dehl – Möller, Muschkowski, Werbelow (47. Nikol).

Eingesetzte Wechselspieler: Nikol, Markhoff, Koch.

Interview mit Trainer Hermann Andreev nach dem Spiel