Alles okay?

Henry Rehnisch wechselt ins NLZ der Eisernen

Spieler- und Trainerentwickler U12-U16:

Mi, 24. Februar 2021
Henry Rehnisch wechselt ins NLZ der Eisernen

Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin verpflichtet Henry Rehnisch ab dem 01.08.2021 als Spieler- und Trainerentwickler der U12-U16-Mannschaften.

Zuletzt war der 57-Jährige über zwanzig Jahre als Stützpunktkoordinator und anschließend als Verbandssportlehrer in Berlin tätig und hat in dieser Funktion zahlreiche Berliner Talente auf ihrem Weg bis zum Profifußballer begleitet. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Trainer der Berliner Auswahlmannschaften, hat der studierte Sportlehrer unter anderem als Assistenztrainer für die deutsche U16- und U17-Nationalmannschaft gearbeitet. 2011 gelang ihm mit der U17-Auswahl die Vize-Europameisterschaft, bei der Weltmeisterschaft in Mexiko wurde er im selben Jahr mit seinem Team Dritter.

„Mit Henry Rehnisch gewinnen wir einen absoluten Experten mit viel Erfahrung in der Fußballausbildung von Jugendlichen für uns. Gerade im Altersbereich U12 bis U16 werden wichtige Grundsteine für eine mögliche Profikarriere gelegt, auf die später aufgebaut werden soll. Mit seiner Erfahrung und seiner Leidenschaft, Trainer und Spieler in diesem Altersbereich weiterzuentwickeln, wird er unsere Arbeit bereichern", kommentiert André Hofschneider, Cheftrainer des NLZ der Eisernen, die Neuverpflichtung.

„Mir hat die Arbeit beim Berliner Fußball-Verband unheimlich viel Spaß gemacht. Der Wunsch, täglich mit Spielern und Trainern arbeiten zu können, ist schon längere Zeit bei mir vorhanden. Die Entwicklung im NLZ des 1. FC Union Berlin habe ich in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt. Daher freue mich sehr darauf, mein Wissen ab Sommer ins NLZ des Köpenicker Bundesligisten einbringen zu können", so Henry Rehnisch zu seinem beruflichen Wechsel.