Du hier? Toll! Wir auch.

B-Junioren spielen Unentschieden gegen Unterhaching

Starker Fight zum Saisonabschluss:

Mi, 24. Mai 2023
B-Junioren spielen Unentschieden gegen Unterhaching

Die U17 des 1. FC Union Berlin spielen am letzten Spieltag der Sonderspielhauptrunde in der B-Junioren-Bundesliga 2:2 bei der Spielvereinigung Unterhaching.

1. FC Union Berlin: Wisbereit (46., Kopp) – Rehfeld – Polte – Trinko – Dovenon – Latzke (63., Osmani) – Alkan (77., Ali) – Kannegießer (63., Blaszczak) – Badran (77. Sakoufakis) – Mewes – Ojo

SpVgg Unterhaching: Höcker – Hesch - Fürmeier (63., Steinberger) – Schneider – Frensch (46., Weiß) – Hannemann (46., Hodzic) – Pfeiffer (46., Wu) – Falck – Fischer-Stabauer – Coric – Fuchs (63., Hanselmann)

Tore: 0:1 Badran (28.), 1:1 Fischer-Stabauer (37.), 2:1 Coric (62.), 2:2 Ali (91.+1)

Zuschauer: 50

Spielbericht

1. Hälfte:

Union startete gut in die erste Halbzeit. Zweikampfstark und bissig ging es rein in den Kampf um den Ball. Immer wieder kamen die Eisernen zu Offensivchancen. Zwar war auch Unterhaching sicher mit dem Ball unterwegs, dennoch waren es die Gäste aus Köpenick, die das erste Mal jubeln durften. Nach einem Pass in die Tiefe wirbelte ein Unioner Stürmer am gegnerischen Keeper vorbei, der sich nur noch mit einem Foul zu helfen wusste. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Union sicher und trocken ins untere Eck.

Die Führung untermauern

Das 1:0 hätte nicht der einzige Treffer in dieser ersten Halbzeit für Union sein können. Mal wurde ein Kopfball nach einer Flanke von rechts wuchtig an den Pfosten gehämmert. Mal ging nach einem erneuten hohen Ball von der rechten Seite ein strammer Schuss über die Latte.

Unterhaching meldet sich zurück

Das zweite Tor des Spiels sollte allerdings auf der Gegenseite fallen. Kurz vor der Halbzeitpause bekam Union die Möglichkeit für einen Freistoß. Dieser mündete jedoch plötzlich in einen Konter für Unterhaching. Der Gegner nutzte den Moment eiskalt aus und traf zum Ausgleich.

2. Hälfte:

Zur Pause wechselte Unterhaching gleich dreimal aus und schien wiedererstarkt durch den Ausgleich Union nun noch mehr Paroli bieten zu wollen. Während der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte machte Unterhaching ordentlich Druck. Die Gastgeber gewannen mehr Bälle, kamen dem Berliner Tor gefährlich nah, was schließlich in einem Foul im Unioner Sechszehner gipfelte: Elfmeter für Unterhaching. Sicher verwandelt. Unterhaching übernimmt die Führung und dreht das Spiel.

Kampf mit offenem Visier

Von diesem Zeitpunkt an schenkten sich beide Teams nichts mehr. Es war ein stetiges Hin und Her im Kampf um den Ball. Union konnte dabei eine Menge, teils hochkarätige Chancen für sich verbuchen. Doch weder ein starker Lattenknaller, noch ein brandgefährlicher Kopfball konnten für den Ausgleich sorgen. Auch Unterhaching kam immer wieder zu Kontermöglichkeiten, setzten ihre Schüsse allerdings ebenfalls nur neben das Tor.

Belohnung in der Nachspielzeit

Das hitzig umkämpfte Duell mündete in einer allerletzten Aktion für die Eisernen. Ein Eckball wird hoch in den gegnerischen Strafraum geschossen, wo ein Unioner perfekt am kurzen Pfosten steht und sauber den Ball ins Tor hineinköpft. Der Ausgleich war gleichzeitig auch der Schlusspunkt dieser intensiven Partie.

Stimme zum Spiel

U17-Coach André Vilk zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Es war das beste Spiel dieser drei Hauptrundenspiele meiner Mannschaft. Großes Lob! Der Punkt ist absolut verdient. Wenn wir bei der Chancenverwertung noch etwas konsequenter gewesen wären, hätten wir sogar den Sieg holen können. Am Ende haben die Jungs aber nochmal alles rausgehauen. Genau das war unser Ziel und deswegen bin ich auch sehr zufrieden. Die Jungs haben sich jetzt ihren Urlaub wohl verdient.“.

Ausblick

Bevor es für die B-Junioren in die Sommerpause geht, steht am Freitag nochmal ein gemeinsames Training an. Einige aus dem Kader dürfen außerdem am kommenden Sonntag noch einmal als Teil des U21-Perspektivteams gegen Aarhus GF auflaufen.