Hallo und guten Abend.

B-Junioren siegreich in Leipzig

Drei Punkte in der Messestadt:

Sa, 05. November 2022
B-Junioren siegreich in Leipzig

Die U17 des 1. FC Union Berlin kann die Auswärtspartie am 10. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga bei RasenBallsport Leipzig mit 2:1 (1:0) für sich entscheiden.

1. FC Union Berlin: Rodtnick – Lämmerhirt, Wardau, Prosche, Kortebusch – Hoffmann, Termini, Giegold (89. Zirarov), Gündüz (46. Badran) – Asanji, Hounsa

RasenBallsport Leipzig: Schlieck – Koß (80. V. Bayindir), Hennig, Schneider (70. Havrylenko) – Neumann (80. Sachse), Böhm, Schößler (70. Saric), Osawe, Krause (54. Kponton), A. Bayindir – Eduardo

Tore: 0:1 Hounsa (5. Minute), 0:2 Asanji (78.), 1:2 V. Bayindir (86.)

Zuschauer: 160

Spielbericht

1. Hälfte:

Die Rot-Weißen Gäste waren gleich von Beginn an in der Partie und man merkte dem gesamten Team an, dass sie sich für das Spiel etwas vorgenommen hatten. Aus diesem Druck in der Anfangsphase resultierte bereits nach fünf gespielten Minuten das erste Tor für die Köpenicker. Nach einem langen Ball versenkte Hounsa den Ball im Tor und sorgte so für den frühen Führungstreffer. Im Anschluss entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Eisernen blieben weiterhin über weite Bälle gefährlich, die sächsischen Gastgeber versuchten vor allem über die Außenbahnen ihr Angriffsspiel aufzuziehen. Es gelang den Unionern jedoch fortlaufend, die zielstrebigen Angriffe der Leipziger zu verteidigen und zusätzlich wieder eigene Offensivaktionen zu kreieren. Der offene Schlagabtausch der beiden Mannschaften mündete kurz vor dem Pausenpfiff in einem Strafstoß für die Eisernen. Nach einem Handspiel der Leipziger bot sich so die Möglichkeit, die Führung für die Gäste auszubauen. Der Schütze vergab jedoch und so blieb es beim Pausenstand von 1:0 für den 1. FC Union Berlin.

2. Hälfte

Wie schon im ersten Durchgang konnten die Eisernen auch den zweiten Abschnitt spielbestimmend beginnen. Sie setzten den guten offensiven Auftritt fort und konnten auch in der Abwehr noch kompakter auftreten als zuvor. In dieser Phase des Spiels konnten sich vor allem die beiden Defensivreihen auszeichnen, da sie die entscheidenden Duelle für sich entschieden. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang es den Köpenickern dann auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem Eckball konnte der einlaufende Asanji den Ball mit einem wuchtigen Kopfball im Tor versenken. In der Folge wurden auch die Gastgeber wieder aktiver im Offensivspiel. Die Leipziger versuchten über lange Bälle gefährlich vor das Tor der Eisernen zu kommen, was ihnen in einigen Fällen auch gelang. Die Defensivakteure von Union waren jetzt dauerhaft gefordert und es gelang den Rot-Weißen nur vereinzelt für Entlastung zu sorgen. Nach einem Zweikampf im Strafraum der Köpenicker bewertete der Schiedsrichter den Einsatz des Eisernen Abwehrspielers für regelwidrig und zeigte zum zweiten Mal in der Partie auf den Punkt. Den folgenden Elfmeter konnten die Leipziger zum 1:2 Anschlusstreffer versenken und so wurden die letzten Minuten der Partie von beiden Teams nochmal intensiver geführt. Die Unioner konnten jedoch die Ruhe bewahren, hinten nichts mehr zulassen und sich sogar selbst noch eine Großchance erarbeiten. Diese blieb jedoch folgenlos und kurz darauf pfiff der Unparteiische beim Stand von 1:2 die Partie ab. Mit einem konzentrierten und zielstrebigen Auftritt konnten die Jung-Unioner bei RasenBallsport Leipzig somit einen Auswärtssieg feiern und nehmen aus der Messestadt drei wichtige Punkte mit.

Stimme zum Spiel:

Trainer Daniel Schulz zeigt sich im Anschluss an die Partie zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wie auch schon letzte Woche haben wir heute die volle Mentalität auf den Platz gebracht und uns diesmal auch für den couragierten Auftritt belohnt. Die Mannschaft war von der ersten Minute an voll im Spiel und auch wenn es zum Ende nochmal etwas hektischer wurde, konnten wir heute einen wirklich überzeugenden Sieg einfahren.“

Ausblick:

Als nächste Aufgabe steht für die U17-Junioren des 1. FC Union Berlin am kommenden Sonnabend, dem 12.11., das Heimspiel gegen Werder Bremen auf dem Programm. Anpfiff der Partie gegen die Gäste von der Weser ist um 11 Uhr, Austragungsort ist das Stadion im Park Wuhlheide.