Hallo und Eisern!

B-Junioren besiegen Viktoria 89

Heimsieg im Derby:

Sa, 28. August 2021
B-Junioren besiegen Viktoria 89

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin feiern am Sonnabend einen 3:1-Derbysieg gegen Viktoria 89. Die Tore für die Eisernen erzielen Hoffmann (2., 79. Minute) und Sommerfeld (64.).

Nach zwei Spielen mit vielen Spielanteilen, aber ohne Torerfolg für Unions U17 sollte in der Begegnung mit den Lichterfeldern nun endlich des erste Erfolgserlebnis her.

Was in den letzten Partien nicht gelang, dauert im Spiel gegen Viktoria gerade einmal ein paar Sekunden. Fast vom Anstoß weg gelingt der U17 die Führung. Kramer setzt sich auf Rechts stark durch, gibt in die Mitte, wo der Ball zunächst durchrutscht. Grunwald kann den Ball aufnehmen und bringt ihn von links auf Hoffmann, der aus elf Metern ins linke Eck einköpft. In der Folge bleibt Union aktiv und kommt zu weiteren Chancen. Kramer versucht es aus 18 Metern, Viktorias Torhüter kann seinen Flachschuss allerdings stark parieren. Danach werden auch die Lichterfelder gefährlich, zunächst kann Arslanogullari zwar im 1-gegen-1 noch parieren, kurze Zeit später fällt jedoch der Ausgleich. Nach einem Freistoß herrscht in Unions Strafraum kurzes Durcheinander, welches ein Angreifer zum 1:1 nutzen kann. Ende der ersten Hälfte kommt Union noch einmal zu einer Dreifachchance, die Viktoria allerdings gut verteidigt und so geht es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Durchgang Zwei beginnt zunächst ausgeglichen mit Spielanteilen auf beiden Seiten. Erst Mitte der Halbzeit wird es wieder zwingend, dann aber richtig. Union spielt einen Freistoß in den Strafraum, der Abpraller landet bei Sommerfeld, der den Ball flach ins lange Eck schiebt. Viktoria kommt nicht mehr gefährlich vor das Tor der Eisernen, Gefahr strahlt weiterhin nur Union aus. Ein direkter Freistoß von Aliji ist allerdings zu zentral getreten. Die Partie endet dann aber spektakulär: Hoffmann erkämpft sich im Mittelfeld stark den Ball und lupft den Ball aus über 40 Metern über den Keeper hinweg ins Tor zum letztlich verdienten 3:1.

„Der Sieg war heute enorm wichtig. Wir sind zwar früh in Führung gegangen, aber haben dann nicht immer konzentriert weitergespielt. Der Gegner hat es uns aber auch wirklich schwer gemacht, sie waren sehr aggressiv. Zum Glück gehen wir dann wieder in Führung und können dann sogar noch das 3:1 machen. Das Spiel war wirklich sehr wichtig für die Jungs und für die weitere Saison“, freut sich Trainer Boubacar über den Sieg seiner Mannschaft.

Aufstellung:

Arslanogullari – Rösner, Sommerfeld, Lutzmann, Grunwald – Aliji, Engelbreth (60., Nnaemeka-Chukwurah), Schleinitz – Kramer (77., Scholz), Hoffmann, Kalayci (47., Ibrahimi)