Du hier? Toll! Wir auch.
zum Ticker

VfL Wolfsburg II vs 1. FC Union Berlin

Testspiele, 4. Spieltag

VfL Wolfsburg II vs 1. FC Union

Testspiele, 4. Spieltag

Mi., 28. Juli 2010, 15:30 Uhr
VfL-Stadion am Elsterweg
2 : 2
SR: Die Namen des Schiedsrichters und seiner Assistenten sind derzeit nicht bekannt.

Vierter Test: 1. FC Union Berlin vs. VfL Wolfsburg II

Spielbericht

Bei der 2. Mannschaft des VfL Wolfsburg schickte Union-Trainer Uwe Neuhaus folgende Elf im 4-4-2-System mit Raute auf das Feld:
Höttecke - Thomik, Stuff, Rauw, Uaferro (ab 46. Trapp) - Peitz - Sahin (ab 63. Quiring), Ede (ab 81. Brunnemann) - Kolk (ab 63. Mattuschka) - Benyamina, Savran (ab 63. Skrzybski)

 

Beide Mannschaften starteten zunächst verhalten, es gab wenig klare Aktionen und kaum Zug zum Tor. Der erste vielversprechende Angriff der Unioner führte jedoch gleich zu Führung. Über Boné und Savran kam der Ball im Strafraum zu Benyamina, der dem Wolfsburger Keeper keine Chance ließ und den Ball im Tor versenkte. Statt gleich energisch nachzusetzen, ließ Union nun die Wolfsburger kommen, die sich in der Folge einige Chancen erspielten. In der 31. Minute verhinderte nur die tolle Parade von Höttecke im Union-Tor den Ausgleich. Dieser fiel jedoch in wenig später. Kevin Wolze erzielte in der 38. Minute per Kopf das verdiente 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Union kam auf einer Position verändert aus der Kabine. Maurice Trapp ersetzte Uaferro links außen in der Viererkette. Doch es ging zunächst genauso weiter wie vor dem Wechsel. Union unerklärlich reserviert, Wolfsburg mit der ersten Großchance in der 46. Minute. So fiel nahezu zwangsläufig der nächste Treffer für die Wolfsburger. Polter vollendete einen Konter zur 2:1-Führung der Gastgeber. Kurze Zeit später war das Spiel für drei weitere Unioner beendet. Mit einem Dreifachwechsel wollte Uwe Neuhaus noch einmal frischen Wind ins Spiel bringen, was zunächst auch gelang. Skrzybski, Mattuschka und Quiring ersetzten Savran, Kolk und Sahin und konnten das Spiel noch mal ein wenig beleben. In der 70. Minute wurden die Anstrengungen mit dem Ausgleich belohnt. Über Mattuschka und Trapp gelangte der Ball am 5m-Raum zu Skrzybski, der den Ball unter dem Torhüter hindurch ins lange Eck schob.

Viel mehr gelang allerdings nicht, daran konnte auch Björn Brunnemann nichts ändern, der in der 81. Minute für Ede ins Spiel kam. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten, aus Union-Sicht allerdings enttäuschenden 2:2-Unentschieden.

Uwe Neuhaus war von der Leistung seiner Mannschaft sichtlich enttäuscht: "Ich hatte ein besseres Spiel erwartet und wollte hier gewinnen. Wenn man erst nach einem Rückstand aufwacht und Tempofußball spielt, ist das einfach zu spät."

Zumindest für die mitgereisten Union-Fans endete der Nachmittag versöhnlich. Ihr Ausflug in den Innenraum endete mit einem gemeinsamen Foto mit den Spielern, das sicherlich eine schönere Erinnerung ist, als das kurz zuvor zu Ende gegangene Spiel.

1. FC Union Berlin zu Gast bei den "kleinen" Wölfen

Vorbericht

Die zweite Mannschaft der Niedersachsen wird trainiert von Lorenz Günther Köstner, der in der abgelaufenen Bundesliga-Saison als Interimslösung kurzzeitig die erste Mannschaft des VfL übernahm. Für die neue Saison ist Köstner nun wieder für die U23 verantwortlich und wird mit seiner Mannschaft an eine erfolgreiche Saison 2009/2010 anknüpfen wollen, in welcher das Rennen um den Aufstieg in die Dritte Liga nur knapp gegen Babelsberg verloren wurde.

Uwe Neuhaus indes hat gute Erinnerungen an die Begegnungen mit der zweiten Wolfsburger Garnitur. In der Regionalliga-Saison 2007/2008 gewannen die Berliner beide Vergleiche (4:0 & 3:0), woraufhin die Wolfsburger als Tabellenletzte, im Gegensatz zu Union, den Sprung in die neugegründete Dritte Liga nicht schafften.

Der Regionalligist empfängt die Eisernen um 15:30 Uhr im Stadion am Elsterweg (VfL-Stadion am Berliner Ring, Elsterweg 5, 38446 Wolfsburg), eine genaue Anfahrtsbeschreibung gibt es hier. Die Ticket-Preise für die morgige Begegnung belaufen sich auf 5,- € (3,- € ermäßigt), das Stadion ist für die Zuschauer ab 14:30 Uhr geöffnet.

Duell der Amateure: 1. FC Union Berlin II vs. Hertha BSC II

Wem die Anstoßzeit für das Spiel in Wolfsburg zu früh (15:30 Uhr) oder der Weg dorthin ein wenig zu weit ist (ca. 230 km), dem sei ein alternatives Fußballereignis ans Herz gelegt.

Was sich am vierten Spieltag im Stadion An der Alten Försterei als Hinrunden-Höhepunkt der 2. Bundesliga ereignen wird, proben am Mittwoch (28.07.) bereits die Reserve-Mannschaften des 1. FC Union Berlin und Hertha BSC.
U23-Trainer Theo Gries, nach drei Testspielen mit seinem Team bisher ungeschlagen, erwartet für die Begegnung gegen den Regionalligisten neue Rückschlüsse zum Leistungsstand seiner Mannschaft: "Das wird eine echte Nagelprobe", so Coach-Gries. "Ich erwarte mit Hertha BSC eine spielerisch starke Mannschaft, die uns ganz gehörig unter Druck setzen wird. Meine Jungs wissen das und wir werden versuchen mit unseren Stärken dagegen zu halten", erklärt der Trainer weiter.
Anstoß zum Testspiel ist um 18:00 Uhr an der Dörpfeldstraße in Adlershof.

Und den Spieler des Tages wählen

Jetzt über die Leistung unserer Mannschaft abstimmen

Weltklasse
Super
Solide
Enttäuschend
Grottig

SpielStatistiken

VfL Wolfsburg II vs 1. FC Union Berlin

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast