Ganz schön was los hier!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs FK Teplice

Testspiele, 11. Spieltag

1. FC Union vs FK Teplice

Testspiele, 11. Spieltag

So., 09. Januar 2011, 13:00 Uhr
An der Alten Försterei
4 : 0
1.021
SR: Seidel (Brieselang) | Die Namen der Assistenten sind derzeit nicht bekannt.

Vier gewinnt: 1. FC Union Berlin mit 4:0-Testspielsieg gegen FK Teplice

Spielbericht

Trainer Uwe Neuhaus, der erstmals wieder auf die lange verletzten Michael Parensen und Torsten Mattuschka zurückgreifen konnte, schickte folgende Elf ins Rennen:

Pruschke – Menz, Stuff (46. Göhlert), Rauw, Kohlmann – Peitz (Younga-Mouhani) – Thomik (Brunnemann), Mattuschka (60. Hofmann), Parensen (60. Ede) – Savran (60. Kolk), Mosquera

Union diktierte von Beginn an das Geschehen und ging früh in Führung. Einen gut vorgetragenen Angriff krönte Rückkehrer Michael Parensen mit einem Traumtor aus 20 m in den linken Winkel. In der Folge versuchten die Eisernen, ihre Angriffe breit aufzuziehen, echte Torgefahr entstand jedoch nicht. Von den Gästen aus Böhmen war zunächst wenig zu sehen, in der 27. Minute schien der Ausgleich jedoch nicht mehr zu verhindern. A-Junior Kilian Pruschke im Union-Tor rettete die Führung jedoch mit einer Glanzparade. Sieben Minuten später führten die Bemühungen von Union zum 2:0. John Jairo Mosquera setzte sich gegen drei Verteidiger und schoss von der Strafraumgrenze ins linke untere Eck. Mit 2:0 ging es in die Pause, aus der Union auf einer Position verändert wiederkam. Daniel Göhlert ersetzte Christian Stuff in der Innenverteidigung.

Kaum wieder auf dem Platz erhöhte Union auf 3:0. Halil Savran schien den Ball in der 48. Minute eigentlich schon verloren zu haben, setzte jedoch energisch nach und vollendete schließlich mit einem schönen Schlenzer von rechts in den linken Winkel. Als in der 51. Minute Mosquera im Strafraum von den Beinen geholt wurde, zeigte Schiedsrichter Jan Seidel sofort auf den Punkt. Torsten Mattuschka zeigte sich nervenstark und erzielte den 4:0-Endstand.

In der Folge erlahmten nun die Bemühungen der Gäste sichtlich und nachdem beide Mannschaften mehrfach gewechselt hatten, kam kaum noch ein Spielfluss zustande. Union-Trainer Uwe Neuhaus war mit dem Ergebnis zufrieden, wollte es aber nicht überbewerten: „Es ist gut, wenn die Stürmer treffen. Ich hätte mir aber streckenweise etwas mehr Gegenwehr gewünscht.“

Für Union beginnt nun die unmittelbare Vorbereitung auf den Rückrundenstart. Am kommenden Freitag trifft die Mannschaft von Uwe Neuhaus im Stadion An der Alten Försterei auf Alemannia Aachen. Der Anstoß der Partie erfolgt um 18:00 Uhr.

Und den Spieler des Tages wählen

Jetzt über die Leistung unserer Mannschaft abstimmen

Weltklasse
Super
Solide
Enttäuschend
Grottig

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs FK Teplice

1 Gelbe Karten 2
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast