Samstag
27.01.2018

Neuzugang im Abwehrzentrum: Union verpflichtet Marvin Friedrich

Der 22-jährige Innenverteidiger Marvin Friedrich wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligisten FC Augsburg zum 1. FC Union Berlin.

In der Jugend begann der in Kassel geborene Friedrich beim FSC Guxhagen mit dem Fußballspielen, später wechselte er über die Stationen OSC Vellmar und SC Paderborn in den Nachwuchs des FC Schalke 04. Bei den Knappen schaffte der 1,90 Meter große Innenverteidiger den Sprung zu den Profis und feierte in der Rückrunde 2014/15 sein Debüt in der Bundesliga unter Trainer Jens Keller. Im Sommer 2014 hatte Friedrich mit der U19-Nationalmannschaft zuvor den Europameistertitel in Ungarn gewonnen. 2016 brach Marvin Friedrich seine Zelte im Ruhrgebiet ab und schloss sich dem FC Augsburg an. Bei den Schwaben lief es für Friedrich nicht rund, der Verteidiger musste zu Saisonbeginn mit einer langwierigen Adduktorenverletzung passen, im Anschluss kam er vorrangig in der U23-Mannschaft zum Einsatz.

„Mit Marvin Friedrich haben wir einen jungen Innenverteidiger für uns gewinnen können, der bereits viele Erfahrungen auf hochklassigem Niveau gesammelt hat. Aufgrund seiner inzwischen auskurierten Verletzung hat er zuletzt in der Regionalliga gespielt, kommt aber aus dem vollen Mannschaftstraining des FC Augsburg. Wenn es ihm gelingt, sein Potenzial auszuschöpfen, wird er unsere Mannschaft verstärken“, äußerte sich Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, zu der Verpflichtung.

„Es ist schön in Berlin angekommen zu sein. Ich bin fit, motiviert und freue ich mich darauf, mich nun beim 1. FC Union Berlin beweisen zu können. Es ist ein besonderer Verein mit einer besonderen Atmosphäre im Stadion. Die möchte ich möglichst schnell vom Platz aus erleben“, so Marvin Friedrich nach seiner Unterschrift.

Marvin Friedrich erhält beim 1. FC Union Berlin einen Vertrag bis zum 30.06.2021, gültig für die 2. Bundesliga und die Bundesliga. Er spielt mit der Rückennummer 5.

 

1. FC Union Berlin