Freitag
20.03.2015
(Foto: www.union-foto.de)

(Foto: www.union-foto.de)

Bleibt Eisern: Christopher Quiring unterschreibt bis 2017

Die Zweiligasaison biegt ganz langsam in die Zielgerade ein. Parallel dazu laufen bereits die Planungen für die sportliche Zukunft des 1. FC Union Berlin. Fester Bestandteil dieser Überlegungen bleibt Mittelfeldspieler Christopher Quiring. Das Köpenicker Eigengewächs verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre.

Im Sommer 2010 stieß der 1,72 Meter große Christopher Quiring zu den Union-Profis. Seit dem hat der 24-jährige Mittelfeldspieler in 106 Spielen 18 Tore erzielen können und 8 Vorlagen geliefert.

„Christopher Quiring ist schnell und als Mittelfeldspieler auch torgefährlich. Darüber hinaus ist er mit Union in ganz besonderer Weise verbunden. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, dass er als Spieler weiter reift und in seinen Leistungen noch stabiler wird. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, sagte Cheftrainer Norbert Düwel nach der Verlängerung   

„Ich bin richtig glücklich mit dieser Entscheidung. Berlin ist meine Heimat, und Union mein Verein. Es ist schön, dass ich weiter in unserem Stadion und vor dieser Kulisse spielen werde. Ich habe selber auf der Waldseite gestanden, im Nachwuchs gespielt und bin hier zum Profi geworden. 106 Zweitligaspiele habe ich für Union bis jetzt gemacht und dazu sollen nun noch einige mehr hinzukommen. Zusammen haben wir viel vor, ich bin bereit und werde mich voll reinhauen“, so Christopher Quiring zu seiner Vertragsverlängerung.

„Christopher hat früh signalisiert, wo er seine sportliche Zukunft sieht. Wir waren uns über die Bedingungen der weiteren Zusammenarbeit sehr schnell einig, sodass er sich nun voll auf seine Leistungen konzentrieren kann“, kommentierte Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung, die weitere Zusammenarbeit. 

Christopher Quiring erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2017.

1. FC Union Berlin