Dienstag
02.01.2018

Trainingsauftakt: Union beginnt die Vorbereitung

Der 1. FC Union Berlin ist am Dienstag aus der Winterpause in die Vorbereitung gestartet. Schon in drei Wochen steht das Auswärtsspiel beim Überraschungsaufsteiger und aktuellen Tabellenzweiten Holstein Kiel auf dem Programm.

Einige Dutzend Fans ließen sich die erste Trainingseinheit im neuen Jahr nicht entgehen und konnten mit U19-Spieler Benjámin Pratsler ein ungewohntes Gesicht im Trainingskader von Cheftrainer André Hofschneider begrüßen. Dazu kehrten Fabian Schönheim und Michael Parensen nach überstandenen Verletzungen wieder ins Mannschaftstraining zurück. Noch nicht wieder mit dabei war Kenny Prince Redondo, der sich in Bayern physiotherapeutisch behandeln ließ. Außerdem fehlten Kristian Pedersen, Jakob Busk und Marc Torrejón krankheitsbedingt. Cihan Kahraman absolvierte individuelles Training. Simon Hedlund stößt nach einer gecancelten Flugverbindung erst morgen zur Mannschaft. Atsuto Uchida ist indes nicht mehr Spieler des 1. FC Union Berlin. Der Japaner wechselt mit sofortiger Wirkung zu seinem Heimatverein Kashima Antlers F.C.

Als Teil des Trainerstabs stand Michael Gspurning erstmalig in seiner Funktion als neuer Torwarttrainer auf dem Platz. In den kommenden Tagen soll außerdem Lars Dietz von der U23 Borussia Dortmunds verpflichtet werden. Dank einer Trainingserlaubnis nahm der 1,90 Meter große Defensivspezialist bereits heute am Training teil.

Bei alles andere als winterlichen Temperaturen ging es am ersten Trainingstag darum, sich schnell wieder an den Ball und die Mitspieler zu gewöhnen, dabei den Spaß aber nicht außen vor zu lassen. Auf verschiedene Passübungen folgten Torschusstraining und Abschlussspielform, bevor Chefcoach Hofschneider seine Spieler zum Duschen schickte. „Das Training heute war so, wie erwartet: Auch, wenn die Pause kurz war, so ein Ballentzug macht einen Fußballspieler schon ein bisschen verrückt. Wenn also ein Fußballer Fußball spielen kann – und heute waren ja viele Dinge mit Ball dabei – ist es klar, dass dann auch ein bisschen Freude und Flachs dabei sind“, kommentierte der 47-Jährige die Laune seiner Spieler im Auftakttraining.

Bis einschließlich Freitag stehen für die Akteure täglich zwei Einheiten auf dem Programm. Am kommenden Samstag reist der Tross des 1. FC Union Berlin dann ins einwöchige Winter-Trainingslager nach Olivia Nova, Spanien. Dort treffen die Eisernen am Mittwoch, dem 10.01.2017 zunächst auf den belgischen Erstligisten KAA Gent. Zwei Tage später erwarten die Köpenicker am Freitag, dem 12.01.2017 den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden als Testgegner. Beide Partien werden um 15:00 Uhr Ortszeit angepfiffen. Den Abschluss der Winter-Testspiele bildet am Mittwoch, dem 17.01.2017 die Begegnung gegen den FC Ingolstadt 04 im heimischen Stadion An der Alten Försterei. 

1. FC Union Berlin