Sonntag
17.12.2017

Wechsel im Trainerteam: Michael Gspurning trainiert Unions Torhüter

Michael Gspurning beendet seine aktive Karriere als Fußballprofi. Der 36-jährige Österreicher, der bislang als Torhüter beim 1. FC Union Berlin unter Vertrag stand, ist neuer Torwart-Trainer des Vereins.

Die Beschäftigung von Dennis Rudel, der diese Funktion bisher bekleidete, endet in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung.

Als dritter Torhüter rückt Lennart Moser in den Profikader auf. Spielpraxis wird er weiterhin mit Unions U19 in der Junioren-Bundesliga sammeln.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, denn ich bin gerne Teil dieses Vereins. In den letzten Monaten konnte ich meine Erfahrungen bereits an die Nachwuchstorhüter bei Union weitergeben, jetzt freue ich mich auf die gemeinsame Arbeit mit Jakob Busk und Daniel Mesenhöler in veränderter Konstellation", so Gspurning zu seiner neuen Aufgabe.

„Mit Michael Gspurning übernimmt ein erfahrener Torhüter die Aufgabe des Torwart-Trainers, der seine Eignung dafür im Verein bereits unter Beweis stellen konnte. Wir freuen uns, ihn nun im Trainerteam der Profis begrüßen zu können und wünschen ihm viel Erfolg", kommentierte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, die Veränderung im Trainerteam. „Dennis Rudel gilt unser Dank für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Auch ihm wünschen wir persönlich und beruflich alles Gute.“

Michael Gspurning erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2019. 

1. FC Union Berlin